Geldsektor (monetary sector, financial sector)

Unternehmen (Banken) und Einrichtungen (wie Börsen, Zahlungsverkehrssysteme, Zentralbanken, Aufsichtsbehörden), die den Geldfluss innert einer Volkswirtschaft und weltweit organisieren bzw. (weiter gefasst und dann auch die Versicherungswirtschaft einbezogen) alle, die vorwiegend direkt mit Geld arbeiten (im Gegensatz etwa zur Industrie). Siehe Finanzdienstleistungsinstitute, Finanzinstitut, monetäres, Geldleute, Geldwirtschaft, Institut, Internetbank, Kreditinstitut, Markteintrittskosten, Single European Payment Area (SEPA).

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen