Consulting (so auch im Deutschen gesagt)

Allgemein die (Unternehmens)Beratung. Wer jedoch hauptberuflich Unternehmen über die Kapitalgliederung, hinsichtlich der Geschäftsstrategie sowie bei Fusionen und Übernahmen berät, wird in Deutschland nach § 10, Abs. 3 den Finanzunternehmen beigezählt. Er bedarf einer Erlaubnis nach § 32 KWG und unterliegt der Aufsicht durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen