Thema: Opposition

Britische, Parlamentswahl

Britische Parlamentswahl in sechs Wochen. Nun ist es so weit.

Im Vereinigten Königreich kann Premierminister Rishi Sunak innerhalb einer großzügigen Zeitspanne weitestgehend frei über den Wahltermin entscheiden. - Foto: Yui Mok/PA Wire/dpa
Im Vereinigten Königreich kann Premierminister Rishi Sunak innerhalb einer großzügigen Zeitspanne weitestgehend frei über den Wahltermin entscheiden. - Foto: Yui Mok/PA Wire/dpa

Seit Monaten drängt die britische Opposition den Premierminister, endlich einen Termin für die nächste Parlamentswahl festzulegen.

dpa.de, 22.05.24 18:33 Uhr
Im Vereinigten Königreich kann Premierminister Rishi Sunak innerhalb einer großzügigen Zeitspanne weitestgehend frei über den Wahltermin entscheiden. - Foto: Yui Mok/PA Wire/dpa
Im Vereinigten Königreich kann Premierminister Rishi Sunak innerhalb einer großzügigen Zeitspanne weitestgehend frei über den Wahltermin entscheiden. - Foto: Yui Mok/PA Wire/dpa
Im Vereinigten Königreich kann Premierminister Rishi Sunak innerhalb einer großzügigen Zeitspanne weitestgehend frei über den Wahltermin entscheiden. - Foto: Yui Mok/PA Wire/dpa
Im Vereinigten Königreich kann Premierminister Rishi Sunak innerhalb einer großzügigen Zeitspanne weitestgehend frei über den Wahltermin entscheiden. - Foto: Yui Mok/PA Wire/dpa
In den Straßen der Hauptstadt Skopje feierten die Anhänger der Opposition bis tief in die Nacht. - Foto: Boris Grdanoski/AP/dpa
In den Straßen der Hauptstadt Skopje feierten die Anhänger der Opposition bis tief in die Nacht. - Foto: Boris Grdanoski/AP/dpa
Wladimir Putin geht zur Vereidigung als russischer Präsident während einer Inaugurationszeremonie im Großen Kremlpalast. - Foto: Alexander Zemlianichenko/Pool AP/AP
Wladimir Putin geht zur Vereidigung als russischer Präsident während einer Inaugurationszeremonie im Großen Kremlpalast. - Foto: Alexander Zemlianichenko/Pool AP/AP
Die Linke wolle die soziale Gerechtigkeit ins Zentrum stellen, sagt die Bundesvorsitzende Janine Wissler. - Foto: Sebastian Gollnow/dpa
Die Linke wolle die soziale Gerechtigkeit ins Zentrum stellen, sagt die Bundesvorsitzende Janine Wissler. - Foto: Sebastian Gollnow/dpa
Die Linke wolle die soziale Gerechtigkeit ins Zentrum stellen, sagt die Bundesvorsitzende Janine Wissler. - Foto: Sebastian Gollnow/dpa
Die Linke wolle die soziale Gerechtigkeit ins Zentrum stellen, sagt die Bundesvorsitzende Janine Wissler. - Foto: Sebastian Gollnow/dpa
Die Opposition (r) jubelt, die regierende Volksmacht-Partei ist konsterniert. Zur Wahl in Südkorea waren mehr als 44,25 Millionen Bürger aufgerufen. - Foto: Kim Jae-Hwan/Zuma Press/dpa
Die Opposition (r) jubelt, die regierende Volksmacht-Partei ist konsterniert. Zur Wahl in Südkorea waren mehr als 44,25 Millionen Bürger aufgerufen. - Foto: Kim Jae-Hwan/Zuma Press/dpa
Oppositionsführer Lee Jae Myung und weitere Mitglieder der Demokratischen Partei (DP) reagieren auf die Bekanntgabe von Wählerbefragungen nach der Parlamentswahl. - Foto: Chung Sung-Jun/Pool Getty Images AsiaPac/AP/dpa
Oppositionsführer Lee Jae Myung und weitere Mitglieder der Demokratischen Partei (DP) reagieren auf die Bekanntgabe von Wählerbefragungen nach der Parlamentswahl. - Foto: Chung Sung-Jun/Pool Getty Images AsiaPac/AP/dpa