Thema: Entlastungen

Die Wirtschaftsweisen erwarten wegen der Energiekrise im kommenden Jahr eine Rezession in Deutschland. - Foto: Christian Charisius/dpa
Die Wirtschaftsweisen erwarten wegen der Energiekrise im kommenden Jahr eine Rezession in Deutschland. - Foto: Christian Charisius/dpa
Die Wirtschaftsweisen erwarten wegen der Energiekrise im kommenden Jahr eine Rezession in Deutschland. - Foto: Christian Charisius/dpa
Die Wirtschaftsweisen erwarten wegen der Energiekrise im kommenden Jahr eine Rezession in Deutschland. - Foto: Christian Charisius/dpa
Die Wirtschaftsweisen erwarten wegen der Energiekrise im kommenden Jahr eine Rezession in Deutschland. - Foto: Christian Charisius/dpa
Die Wirtschaftsweisen erwarten wegen der Energiekrise im kommenden Jahr eine Rezession in Deutschland. - Foto: Christian Charisius/dpa
Die Wirtschaftsweisen erwarten wegen der Energiekrise im kommenden Jahr eine Rezession in Deutschland. - Foto: Christian Charisius/dpa
Die Wirtschaftsweisen erwarten wegen der Energiekrise im kommenden Jahr eine Rezession in Deutschland. - Foto: Christian Charisius/dpa
Nach dem Erfolg des bundesweiten 9-Euro-Tickets soll ein 49-Euro-Ticket als Nachfolger kommen. - Foto: Christoph Soeder/dpa
Nach dem Erfolg des bundesweiten 9-Euro-Tickets soll ein 49-Euro-Ticket als Nachfolger kommen. - Foto: Christoph Soeder/dpa
Bund und Länder wollen erneut zu Entlastungen beraten. - Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Bund und Länder wollen erneut zu Entlastungen beraten. - Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Bund und Länder wollen erneut zu Entlastungen beraten. - Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Bund und Länder wollen erneut zu Entlastungen beraten. - Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Ministerpräsidenten und Regierungschefs mehrerer Bundesländer sitzen zu Beginn der Sitzung im Schloss Herrenhausen. - Foto: Michael Matthey/dpa
Ministerpräsidenten und Regierungschefs mehrerer Bundesländer sitzen zu Beginn der Sitzung im Schloss Herrenhausen. - Foto: Michael Matthey/dpa