Aktie
Detail Kurs
Eröffnung 58,37 € 
Höchstkurs 58,76 € 
Tiefstkurs 57,78 € 
Vortag 58,35 € 
Preisfeststellungen --- 
letzte Umsätze
Zeit Volumen Kurs
Zur Zeit keine Umsätze!

Chart
SAP Chart
http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/DE0007164600_adhoc_1_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/DE0007164600_adhoc_10_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/DE0007164600_adhoc_90_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/DE0007164600_adhoc_180_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/DE0007164600_adhoc_360_1_240_140_Linienchart.png
1 Tag
10 Tage
3 Monate
6 Monate
1 Jahr

Derivatekompass

Basiswert: Zertifikate-Auswahl auf SAP

Finden Sie das passende Produkt für ihre Strategie - Die Zertifikate-Suche von finanztreff.de hilft Ihnen bei der richtigen Auswahl aus über 900.000 Produkten!

Steigend Gleichbleibend Fallend
Discount Discount Discount
Bonus Akt.Anl. Akt.Anl.
Sprint Bonus Sprint
Anzeige
Zugehörige Zertifikate, Optionsscheine, Knock-Outs
Direktzugriff auf weitere Aktien DAX
MDax
TecDax
SDax
Dow Jones
Nasdaq

KfW: Anteil der Firmengründer mit ausländischen Wurzeln gestiegen

vor 17 Minuten veröffentlicht

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Anteil der Firmengründer mit ausländischen Wurzeln ist 2013 in Deutschland wieder leicht gestiegen. Nach einer aktuellen Auswertung der Förderbank KfW wurden in 21 Prozent der Fälle neue Unternehmen von Migranten ins Leben gerufen. Ein Jahr zuvor waren es 19 Prozent. Insgesamt wagten 868 000 Menschen im vergangenen Jahr den Schritt in die Selbstständigkeit - 93 000 mehr als 2012.

Am stärksten vertreten unter den Jungunternehmern mit ausländischen Wurzeln sind nach KfW-Angaben im Durchschnitt der Jahre 2008 bis 2013 Türken (21 Prozent). Relativ hohe Anteile entfallen auch auf Gründer mit russischer (10 Prozent), polnischer (7 Prozent) oder italienischer (5 Prozent) Staatsangehörigkeit.

Migranten seien seit Jahren "eine tragende Säule des Gründungsgeschehens in Deutschland", bilanziert die KfW. "Sie gehen dabei ihre Gründungsprojekte offensiver an, beispielsweise indem sie Mitarbeiter beschäftigen, selbst wenn die Gründung eine Entscheidung aufgrund fehlender Erwerbsalternativen war."

Kehrseite sei allerdings eine "leicht höhere Abbruchrate": Während bei Gründungen insgesamt nach drei Jahren 30 Prozent der Firmen nicht mehr am Markt sind, sind es bei Migranten 39 Prozent.

Zu dieser Aktie

Thema des Tages

Bild: Norbert Lammert

Analyse: Gründlichkeit vor Tempo bei deutscher Waffenlieferung

Berlin (dpa) - Über jeden bewaffneten Bundeswehreinsatz entscheidet der Bundestag. Wenn sich...

Wetter

Bild: Sonnenuntergang

Wetter: Schauer und Gewitter im Westen und Norden

Heute überwiegen im Norden und Westen die Wolken und im Tagesverlauf weiten sich die Schauer und...

BOOKSHOP

Bookshop

Realtime Charts

Realtime Chart + Chartanalyse