Realtime Chart: NETFLIX Chart aktualisieren

...loading chart: NETFLIX / US64110L1061 / 552484
Voreinstellungen » reset
  • Preset 1
    ChartType: Candle Stick
    1 Stunde
    PriceBand: Donchain Channel
    Indicator1: Slow Stochastic
  • Preset 2
    ChartType: Candle Stick
    1 Monat
    Indicator1: MACD
  • Preset 3
    ChartType: Candle Stick
    1 Woche
    PriceBand: Donchain Channel
    Indicator1: RSI
    Indicator2: % Price Oscillator
  • Preset 4
    ChartType: Candle Stick
    1 Tag
    Indicator1: Fast Stochastic
  • Preset 5
    ChartType: Bar Chart
    15 Minuten
    PriceBand: Bollinger Band
    Indicator1: Fast Stochastic
  • Preset 6
    ChartType: Bar Chart
    1 Stunde
    PriceBand: Donchain Channel
    Indicator1: Slow Stochastic
  • Preset 7
    ChartType: Bar Chart
    1 Tag
    PriceBand: None
    Indicator1: RSI
  • Preset 8
    ChartType: Line Chart
    1 Monat
    PriceBand: None
    Indicator1: Fast Stochastic









Show




Zoom
Chart aktualisieren
Direktzugriff auf weitere Aktien DAX
MDax
TecDax
SDax
Dow Jones
Nasdaq

DRESDEN - Die sieben führenden westlichen Industriestaaten (G7) sehen den heftigen Kurseinbruch am Markt für Staatsanleihen in den vergangenen Wochen offenbar gelassen

vor 18 Minuten veröffentlicht

Kreise/G7-Staaten: Kurseinbrüche bei Staatsanleihen kein Grund zur Sorge. "Die G7 sind wegen der zuletzt erhöhten Volatilität in den Märkten - insbesondere in den Anleihemärkten - nicht besorgt", hieß es am Donnerstag aus Verhandlungskreisen in Dresden.

Die allgemeine Meinung bei den Beratungen der Finanzminister und Notenbankchefs aus Deutschland, den USA, Japan, Großbritannien, Frankreich, Italien und Kanada (G7) sei gewesen, dass es sich um eine Korrektur handele.Diese sei nach dem extremen Rückgang der Renditen, die es zuvor gegeben habe - insbesondere bei deutschen Staatsanleihen - nicht überraschend. In der ersten Mai-Hälfte hatte es am Markt für Staatsanleihen einen regelrechten Ausverkauf gegeben mit mehrfach heftigen Kurseinbrüchen.