Realtime Chart: NETFLIX Chart aktualisieren

...loading chart: NETFLIX / US64110L1061 / 552484
Voreinstellungen » reset
  • Preset 1
    ChartType: Candle Stick
    1 Stunde
    PriceBand: Donchain Channel
    Indicator1: Slow Stochastic
  • Preset 2
    ChartType: Candle Stick
    1 Monat
    Indicator1: MACD
  • Preset 3
    ChartType: Candle Stick
    1 Woche
    PriceBand: Donchain Channel
    Indicator1: RSI
    Indicator2: % Price Oscillator
  • Preset 4
    ChartType: Candle Stick
    1 Tag
    Indicator1: Fast Stochastic
  • Preset 5
    ChartType: Bar Chart
    15 Minuten
    PriceBand: Bollinger Band
    Indicator1: Fast Stochastic
  • Preset 6
    ChartType: Bar Chart
    1 Stunde
    PriceBand: Donchain Channel
    Indicator1: Slow Stochastic
  • Preset 7
    ChartType: Bar Chart
    1 Tag
    PriceBand: None
    Indicator1: RSI
  • Preset 8
    ChartType: Line Chart
    1 Monat
    PriceBand: None
    Indicator1: Fast Stochastic









Show




Zoom
Chart aktualisieren
Direktzugriff auf weitere Aktien DAX
MDax
TecDax
SDax
Dow Jones
Nasdaq

PARIS/LONDON - Die Vortagesverluste an den Börsen Europas haben am Mittwoch wieder die Käufer angelockt

vor 5 Minuten veröffentlicht

Aktien Europa: Freundlicher Start in den April. Zum Start in das neue Quartal kam zudem Unterstützung von positiven Konjunkturdaten aus der Eurozone. Der Leitindex EuroStoxx 50 rückte am späteren Vormittag um 0,69 Prozent auf 3722,72 Punkte vor. An der Pariser Börse stieg der CAC-40-Index um 0,80 Prozent auf 5073,71 Punkte. Der Londoner FTSE 100 gewann 0,83 Prozent auf 6829,36 Zähler.

Wie das Forschungsinstitut Markit mitteilte, verbesserte sich die Stimmung in den Industrieunternehmen der Eurozone im März wegen der Euroschwäche stärker als zuvor ermittelt. Der Indikator erreichte mit einem Wert von 52,2 Punkten den höchsten Stand seit zehn Monaten und vergrößerte damit seinen Abstand von der Wachstumsgrenze, die bei 50 Punkten liegt.Die größten Börsengewinner kamen zur Wochenmitte vor allem aus der europäischen Bankenbranche, die mit einem Plus von 0,90 Prozent die Sub-Indizes im Stoxx Europe 600 anführte. Unter den Einzelwerten stachen hier vor allem die Papiere der britischen Barclays mit plus 2,84 Prozent hervor, die Favorit im "Footsie" waren. Morgan Stanley bezeichnete die Aktie als ihr "Top Pick" unter den britischen Banken. Auch zur Lloyds Banking Group äußerte sich Morgan Stanley sehr positiv, was deren Kursplus von 1,75 Prozent stützte.Im EuroStoxx war die Aktie der Societe Generale mit plus 0,95 Prozent besonders gefragt.Die größten Verluste in Europa erlitt die Rohstoffbranche mit minus 0,17 Prozent.In der mit Nachrichten dünn ausgestatteten Marktlage warten die meisten Anleger auf weitere Konjunkturdaten aus den USA an diesem Tag. Am frühen Nachmittag steht jenseits des Atlantiks der Arbeitsmarktbericht für März des privaten Dienstleisters ADP auf dem Programm. Er gilt als Indikator für den wichtigen, am Freitag anstehenden staatlichen US-Arbeitsmarktbericht. Dieser wird von der Notenbank Fed mit Blick auf die geplante, aber noch nicht terminierte erste Leitzinsanhebung seit mehr als sechs Jahren besonders unter die Lupe genommen. Zudem stehen wichtige Daten zur Stimmung in der US-Industrie sowie zu den Bauausgaben an.