Realtime Aktienkurse

TopFlopPush dauerhaft aktivieren
A bis ZHandelszeiten

Keine Wertpapiere in der Watchlist vorhanden

Wertpapiere hinzufügen

Unsere Watchlist gibt Ihnen die Möglichkeit, bis zu 30 frei wählbare Wertpapiere pro Watchliste zusammen zu stellen und zu beobachten.

Keine Wertpapiere vorhanden

Bitte fügen Sie Wertpapiere über eine unserer Kurslisten hinzu.

Wertpapiere aus Listen hinzufügen
Wertpapiere über Suche hinzufügen

Bund will weitere Lücken bei Anlegerschutz schließen

vor 3 Minuten veröffentlicht

BERLIN (dpa-AFX) - Die Bundesregierung will weitere Regelungslücken beim Anlegerschutz schließen. Das federführende Finanzministerium legte jetzt einen Referentenentwurf vor, in dem es heißt es: "Insbesondere soll die Transparenz von Vermögensanlagen weiter erhöht werden, um einem Anleger vollständige und zum Anlagezeitpunkt aktuelle Informationen über die Vermögensanlage zu verschaffen." In die Neuregelung ist auch das Justizministerium eingebunden.

Damit solle der Anleger Seriosität und Erfolgsaussichten einer Anlage einschätzen und eine risikobewusste Entscheidung treffen können. Durch verbesserten Schutz von Anlegern sollen Vermögensschäden verhindert werden und das Vertrauen in die in Deutschland angebotenen Finanzdienstleistungen und Produkte gestärkt werden. Jüngste Fälle und Unregelmäßigkeiten bei Anbietern von Vermögensanlagen hätten das Vertrauen von Anlegern in verschiedene öffentlich angebotene Finanzprodukte stark beeinträchtigt, hieß es.

Der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) werden besondere Befugnisse eingeräumt, "produktbezogene Werbung gegenüber Anlegern bei bestimmten, insbesondere komplexen Produkten einzuschränken oder zu verbieten, um Anleger vor aggressiver Werbung sowie dem Vertrieb von schwer kontrollierbaren Produkten zu schützen".