Realtime Aktienkurse

TopFlopPush dauerhaft aktivieren
A bis ZHandelszeiten


Keine Wertpapiere in der Watchlist vorhanden

Wertpapiere hinzufügen

Unsere Watchlist gibt Ihnen die Möglichkeit, bis zu 30 frei wählbare Wertpapiere pro Watchliste zusammen zu stellen und zu beobachten.

Keine Wertpapiere vorhanden

Bitte fügen Sie Wertpapiere über eine unserer Kurslisten hinzu.

Wertpapiere aus Listen hinzufügen
Wertpapiere über Suche hinzufügen


  • Athen - Sollte die Europäische Zentralbank (EZB) den Geldhahn für Griechenlands Banken zudrehen, könnten auf die Griechen nach Informationen der heimischen Presse Kapitalverkehrskontrollen zukommen
    vor 33 Minuten veröffentlicht
  • WOLFSBURG - Mit einem Rücktritt von VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch ist der beispiellose Machtkampf bei Volkswagen zu Ende gegangen
    vor 1 Stunde veröffentlicht
  • HAMELN/HANNOVER - Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) sorgt sich nach dem von der Deutschen Bank angekündigten Verkauf der Postbank um die Arbeitsplätze in Hameln
    vor 2 Stunden veröffentlicht
  • DÜSSELDORF - Der Rückzug von VW-Patriarch Ferdinand Piëch bietet nach Ansicht von Aktionärsschützern die Chance für einen Generationswechsel im Vorstand von Volkswagen
    vor 2 Stunden veröffentlicht
  • ATHEN - Fast die gesamte griechische Presse hat sich am Wochenende mit dem abermals gescheiterten Versuch, Fortschritte im Schuldenstreit mit der Eurogruppe zu finden
    vor 2 Stunden veröffentlicht
  • ATHEN - Fast die gesamte griechische Presse beschäftigt sich am Samstag mit dem abermals gescheiterten Versuch, Fortschritte im Schuldenstreit mit der Eurogruppe zu finden
    vor 2 Stunden veröffentlicht
  • HANNOVER/WOLFSBURG - Nach dem Rücktritt von VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch sehen Branchenexperten den Autokonzern vor großen Herausforderungen
    vor 2 Stunden veröffentlicht
  • RIGA - Sapin und Schäuble zu "Plan B" für Athen
    vor 3 Stunden veröffentlicht
  • (Im 1 Satz wurde ein Tippfehler korrigiert )
    vor 3 Stunden veröffentlicht
  • CARACAS - Angesichts der schweren Wirtschaftskrise will Venezuela einem Zeitungsbericht zufolge einen Teil seiner Goldreserven verpfänden
    vor 4 Stunden veröffentlicht
  • BERLIN - DGB-Chef Reiner Hoffmann wirft der Wirtschaft vor, den gesetzlichen Mindestlohn in vielen Fällen zu unterlaufen
    vor 4 Stunden veröffentlicht
  • Frankfurt/Main - Die Deutsche Bank legt heute vorzeitig ihre Zahlen für das erste Quartal vor
    vor 4 Stunden veröffentlicht
  • Nürnberg - Der glänzend ins neue Jahr gestartete Arbeitsmarkt wird nach Experten-Prognosen im Laufe des Jahres an Dynamik verlieren
    vor 5 Stunden veröffentlicht
  • Berlin - DGB-Chef Reiner Hoffmann hat die Strategie der Lokführergewerkschaft GDL im Tarifkonflikt mit der Bahn kritisiert
    vor 5 Stunden veröffentlicht
  • BERLIN - DGB-Chef Reiner Hoffmann hat die Strategie der Lokführergewerkschaft GDL im Tarifkonflikt mit der Bahn kritisiert
    vor 5 Stunden veröffentlicht
  • WOLFSBURG - Ferdinand Piëch hat nach dem Machtkampf um die Volkswagen -Spitze das Vertrauen verspielt - und muss sich nach Jahren als Chefausseher zurückziehen
    vor 5 Stunden veröffentlicht
  • FRANKFURT - Die Deutsche Bank legt am Sonntag (15 00 Uhr) vorzeitig ihre Zahlen für das erste Quartal vor
    vor 5 Stunden veröffentlicht
  • (Korrigiert wird im ersten Absatz, erster Satz ein Schreibfehler )
    vor 14 Stunden veröffentlicht
  • WOLFSBURG - Ferdinand Piëch hat nach dem Machtkampf um die Volkswagen -Spitze das Vertrauen verspielt - und muss sich nach Jahren als Chefausseher zurückziehen
    vor 16 Stunden veröffentlicht
  • HANNOVER - Bei der Suche nach einem Nachfolger für Ferdinand Piëch an der Spitze des Aufsichtsrates von Volkswagen will sich das Gremium Zeit lassen
    vor 17 Stunden veröffentlicht

Athen - Sollte die Europäische Zentralbank (EZB) den Geldhahn für Griechenlands Banken zudrehen, könnten auf die Griechen nach Informationen der heimischen Presse Kapitalverkehrskontrollen zukommen

vor 33 Minuten veröffentlicht

Griechische Presse: Kapitalverkehrskontrollen möglich.

Dies berichten mehrere griechische Zeitungen. Die Geldeinlagen der Griechen seien um die 130 Milliarden Euro gefallen. Wöchentlich flössen rund 700 Millionen Euro aus dem Bankensystem ab, berichtete die Traditionszeitung «Kathimerini» unter Berufung auf Bankenkreise.Auch in der «Avgi», dem Parteiblatt der linken Regierung in Athen, schloss der stellvertretende Regierungschef Giannis Dragasakis «Maßnahmen» (Kapitalverkehrskontrollen - ohne das Wort zu nennen) nicht aus, wegen des Problems mit der Liquidität.EZB-Präsident Mario Draghi hatte am Freitag nach einem Treffen der Euro-Finanzminister in der lettischen Hauptstadt Riga die Lage der griechischen Banken als labil bezeichnet.Bislang hat nur ein Euro-Land, Zypern, im März 2013 Kapitalverkehrskontrollen verhängt, um seine Bankenkrise zu überwinden. Damals waren für mehrere Tage alle Internet-Transaktionen gestoppt worden und die Banken blieben für mehrere Tage geschlossen. Die Bürger konnten höchstens 190 Euro pro Tag aus ihren Konten an den Geldautomaten nehmen. Vor rund zwei Wochen konnte Zypern alle Einschränkungen aufheben. Das Rettungsprogramm ist auf der Mittelmeerinsel auf Kurs.