Aktie
Detail Kurs
Eröffnung 80,49 € 
Höchstkurs 80,98 € 
Tiefstkurs 80,38 € 
Vortag 80,68 € 
Preisfeststellungen --- 
letzte Umsätze
Zeit Volumen Kurs
Zur Zeit keine Umsätze!

Chart
Daimler Chart
http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/DE0007100000_adhoc_1_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/DE0007100000_adhoc_10_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/DE0007100000_adhoc_90_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/DE0007100000_adhoc_180_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/DE0007100000_adhoc_360_1_240_140_Linienchart.png
1 Tag
10 Tage
3 Monate
6 Monate
1 Jahr

Derivatekompass

Basiswert: Zertifikate-Auswahl auf Daimler

Finden Sie das passende Produkt für ihre Strategie - Die Zertifikate-Suche von finanztreff.de hilft Ihnen bei der richtigen Auswahl aus über 900.000 Produkten!

Steigend Gleichbleibend Fallend
Discount Discount Discount
Bonus Akt.Anl. Akt.Anl.
Sprint Bonus Sprint
Anzeige
Zugehörige Zertifikate, Optionsscheine, Knock-Outs
Direktzugriff auf weitere Aktien DAX
MDax
TecDax
SDax
Dow Jones
Nasdaq

ADAC findet IT-Sicherheitslücke bei BMW-Fahrzeugen

vor 18 Minuten veröffentlicht

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Technisch versierte Autodiebe hätten bis vor wenigen Wochen unter Umständen bei weltweit 2,2 Millionen BMW -Fahrzeugen via Mobilfunk die Türen öffnen können. Die Funktionen zum Entriegeln oder zum Steuern der Heizung seien in Autos mit dem sogenannten ConnectedDrive-System über Jahre unzureichend gegen Hackerangriffe geschützt gewesen, teilte der ADAC am Freitag mit. Der Autoclub hatte die Sicherheitslücke bei Tests entdeckt. BMW hat das Problem inzwischen behoben, wie sagte eine Sprecherin des Konzerns.

Der ADAC hatte BMW vor Veröffentlichung über seine Entdeckung informiert. So habe der Hersteller die Sicherheit des Systems erhöhen können, "bevor überhaupt von außen aktiv Daten von Unbefugten abgerufen werden konnten oder auch nur ein Versuch dieser Art gestartet wurde", sagte die Sprecherin. Eine Gefahr habe nicht bestanden, auch Zwischenfälle seien nicht bekannt. Betroffen waren Autos, die seit März 2010 mit dem Vernetzungs-System ConnectedDrive ausgeliefert wurden.