Aktie
Detail Kurs
Eröffnung 59,90 € 
Höchstkurs 60,63 € 
Tiefstkurs 59,31 € 
Vortag 59,90 € 
Preisfeststellungen --- 
letzte Umsätze
Zeit Volumen Kurs
Zur Zeit keine Umsätze!

Chart
Daimler Chart
http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/DE0007100000_adhoc_1_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/DE0007100000_adhoc_10_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/DE0007100000_adhoc_90_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/DE0007100000_adhoc_180_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/DE0007100000_adhoc_360_1_240_140_Linienchart.png
1 Tag
10 Tage
3 Monate
6 Monate
1 Jahr

Derivatekompass

Basiswert: Zertifikate-Auswahl auf Daimler

Finden Sie das passende Produkt für ihre Strategie - Die Zertifikate-Suche von finanztreff.de hilft Ihnen bei der richtigen Auswahl aus über 900.000 Produkten!

Steigend Gleichbleibend Fallend
Discount Discount Discount
Bonus Akt.Anl. Akt.Anl.
Sprint Bonus Sprint
Anzeige
Zugehörige Zertifikate, Optionsscheine, Knock-Outs
Direktzugriff auf weitere Aktien DAX
MDax
TecDax
SDax
Dow Jones
Nasdaq

Kontron AG: Nachfrageschwäche hält an, Jahresprognose zurückgezogen

vor 1 Stunde veröffentlicht

Kontron AG: Nachfrageschwäche hält an, Jahresprognose zurückgezogen.

DGAP-News: Kontron AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis25.07.2016 / 22:53Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.- Umsatzerlöse 90,9 Mio. EUR (-16,2 % zu 2Q15: 108,5 Mio. EUR)- Auftragseingang 104,6 Mio. EUR (+4,5 % zu 2Q15: 100,1 Mio. EUR).Auftragsbestand 270,2 Mio. EUR (-16,2% zu 2Q15: 322,5 Mio. EUR)- Bruttomarge reflektiert Umsatzschwäche und Abschreibungen: 18,6 %,unter Zielgröße 25 %- Wertminderungsprüfung (Impairment Test) ergibt Berichtigungsbedarf von60,9 Mio. EUR auf den Geschäfts- oder Firmenwert sowie 6,0 Mio. EUR aufdas Sachanlagevermögen- EBIT bereinigt um Restrukturierungskosten, Einmalkosten undAbschreibungen aufgrund der Wertminderungsprüfung -10,0 Mio. EUR (2Q15:-1,8 Mio. EUR)Augsburg, 25. Juli 2016 - Die Kontron AG, ein weltweit führender Anbietervon Embedded Computer Technologie (ECT), verpasst die im zweiten Quartalübliche saisonale Erholung und hat die Prognose für das Gesamtjahrzurückgezogen.Ergebnisse des zweiten Quartals nur knapp über dem ersten QuartalDer Umsatz für das zweite Quartal lag nur knapp über jenem des erstenQuartals 2016. Mit 90,9 Mio. EUR war er 16,2 % niedriger im Vergleich zu108,5 Mio. EUR im zweiten Quartal 2015. Der Auftragseingang lag mit 104,6Mio. EUR, angekurbelt durch den Geschäftsbereich Avionics /Transportation / Defense (ATD), immerhin um 4,5 % höher als imVergleichsquartal 2015 mit 100,1 Mio. EUR. Der Auftragsbestand liegt zumEnde des zweiten Quartals 2016 bei 270,2 Mio. EUR, was einem Rückgang von16,2% gegenüber dem 30. Juni 2015 von 322,4 Mio. EUR entspricht.Die Umsatzschwäche ist in allen drei Geschäftsbereichen sichtbar: ImGeschäftsbereich ATD lagen die Umsätze im zweiten Quartal bei 22,7Mio.EURnach 28,9Mio.EUR im Vergleichszeitraum, was einem Rückgang von 21,4 %entspricht. Der Geschäftsbereich Communication schloss das Quartal miteinem Umsatz von 22,3Mio.EUR, auch unter dem Niveau des Vorjahres.Ebenfalls negativ ist die Entwicklung im Geschäftsbereich Industrial,dessen Umsatz um 14,0 % auf 45,9Mio.EUR fiel.Die Bruttomarge für das zweite Quartal reflektiert die allgemeineUmsatzschwäche und lag auch aufgrund der vorgenommenen Abschreibungen beinur 18,6 %, und damit deutlich unter Kontrons lang etablierten Zielgrößevon 25 %. Vor dem Hintergrund der revidierten Umsatz- undErtragserwartungen wurde zum 30. Juni 2016 eine Wertminderungsprüfung(Impairment Test) durchgeführt, die einen Abschreibungsbedarf von 60,9 Mio.EUR auf den Geschäfts- oder Firmenwert sowie 6,0 Mio. EUR auf dasSachanlagevermögen ergeben hat.Das EBIT unter Berücksichtigung von Restrukturierungskosten, Einmalkostenund Abschreibungen aufgrund der Wertminderungsprüfung fiel im zweitenQuartal 2016 entsprechend auf -10,0 Mio. EUR im Vergleich zu -1,8 Mio. EURim zweiten Quartal 2015.Kontron hat für das schwache Ergebnis der Kontron Gruppe marktrelevantesowie unternehmensinterne Gründe identifiziert:Zum einen haben die teilweise erschwerten Marktbedingungen, mit denenKunden sich konfrontiert sehen, indirekte Auswirkungen auf Kontron. DieNachfrage fiel schwächer aus als prognostiziert. Das hat unmittelbareKonsequenzen sowohl auf Kontrons Umsatz, weil existierende Rahmenverträgeniedriger als erwartet ausgeschöpft werden, als auch auf denAuftragseingang.Zudem hat Kontron seine Vertriebsstruktur und Teile des Produktportfoliosüber die vergangenen Monate angepasst, um insbesondere mittelgroße undkleinere Kunden verstärkt mit Standardprodukten zu versorgen, auch mithilfevon Vertriebspartnern. Allerdings zeigen die durch die Reorganisationeingeleiteten Maßnahmen noch nicht die volle Wirkung. Hinzu kommt eineReihe von Einzelprojekten, deren Umsetzung sich unerwartet in die zweiteJahreshälfte oder sogar in das kommende Jahr verzögert. Hier dauern dieEntwicklungszyklen länger an als vorausgesehen.Um der Umsatzschwäche entgegen zu steuern und die Kosten anzupassen, istKontron dabei, ein umfassendes Maßnahmenprogramm einzuleiten.Gesamtjahr 2016Kontron erwartet für das zweite Halbjahr 2016 einen ähnlichen Umsatz wiein den ersten sechs Monaten. Darüber hinaus wird erwartet, dass die EBIT-Marge bereinigt um Restrukturierungskosten, Einmalkosten und Abschreibungenaufgrund der Wertminderungsprüfung sowie die Bruttomarge auf ähnlichemNiveau liegen werden wie in der ersten Jahreshälfte.Kennzahlen für das 2. Quartal 2016^Q2 2016 Q2 2015Auftragseingang EUR Mio. 104,6 100,1 4,5%Auftragsbestand EUR Mio. 270,2 32,.5 -16,2%Umsatz EUR Mio. 90,9 108,5 -16,2%Book-to-bill ratio 1,2 0,9Bruttomarge % 18,6 24,9 -6,3pptEBIT bereinigt um EUR Mio. -10,0 -1,8 -8,2Restrukturierungskosten,*Einmalkosten undAbschreibungen aufgrundWertminderungsprüfungEBIT (ausgewiesen) EUR Mio. -79,9 -4,4 -75,5Cashflow aus laufender EUR Mio. -8,8 -9,3 0,5Geschäftstätigkeit°*In Q2/2015 nur bereinigt um Restrukturierungskosten###Über Kontron:Kontron ist ein weltweit führender Anbieter von Embedded ComputerTechnologie und bietet als Vorreiter für sichere Plattform-Lösungen imBereich des Internets-der-Dinge ein kombiniertes Portfolio an Hardware,Middleware und Services. Mit seinen richtungsweisenden Standardproduktenund kundenspezifischen Lösungen ermöglicht Kontron neue Technologien undAnwendungen in verschiedenen Branchen. Dadurch profitieren Kunden von einerschnelleren Markteinführung, niedrigeren Total-Cost-of-Ownership,Produktlanglebigkeit sowie ganzheitlich optimierten Applikationen auf Basisführender, hoch zuverlässiger Embedded Technologie. Kontron ist einbörsennotiertes Unternehmen. Die Aktien sind im Prime Standard-Segment ander Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Tickersymbol "KBC" gelistet.Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.kontron.deFür weitere Informationen:Chari LazaridisHead of Global Corporate CommunicationsKontron AGTel: +49 (0) 821 4086 484Chari.Lazaridis@kontron.comAlexandra HabekostHead of Investor RelationsKontron AGTel: +49 (0) 821 4086 114Alexandra.Habekost@kontron.com25.07.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.Medienarchiv unter http://www.dgap.deSprache: DeutschUnternehmen: Kontron AGLise-Meitner-Straße 3-586156 AugsburgDeutschlandTelefon: 00498214086114Fax: 00498214086122E-Mail: Alexandra.Habekost@kontron.comInternet: www.kontron.comISIN: DE0006053952WKN: 605395Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,München, Stuttgart, Tradegate Exchange; TerminbörseEUREXEnde der Mitteilung DGAP News-Service485761 25.07.2016