Aktie
Detail Kurs
Eröffnung 111,31 € 
Höchstkurs 113,15 € 
Tiefstkurs 110,70 € 
Vortag 111,37 € 
Preisfeststellungen --- 
letzte Umsätze
Zeit Volumen Kurs
Zur Zeit keine Umsätze!

Chart
BMW Chart
http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/DE0005190003_adhoc_1_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/DE0005190003_adhoc_10_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/DE0005190003_adhoc_90_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/DE0005190003_adhoc_180_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/DE0005190003_adhoc_360_1_240_140_Linienchart.png
1 Tag
10 Tage
3 Monate
6 Monate
1 Jahr

Derivatekompass

Basiswert: Zertifikate-Auswahl auf BMW

Finden Sie das passende Produkt für ihre Strategie - Die Zertifikate-Suche von finanztreff.de hilft Ihnen bei der richtigen Auswahl aus über 900.000 Produkten!

Steigend Gleichbleibend Fallend
Discount Discount Discount
Bonus Akt.Anl. Akt.Anl.
Sprint Bonus Sprint
Anzeige
Zugehörige Zertifikate, Optionsscheine, Knock-Outs
Direktzugriff auf weitere Aktien DAX
MDax
TecDax
SDax
Dow Jones
Nasdaq

HANNOVER - Der Sparkassenverband Niedersachsen wappnet sich nach einem trotz Niedrigzinsphase "zufriedenstellenden" Geschäftsjahr 2014 für eine schwierige Geschäftsentwicklung im laufenden Jahr

vor 15 Minuten veröffentlicht

Niedersachsen-Sparkassen erwarten 2015 ein schwieriges Geschäft. 2015 dürfte für die künftige Ausrichtung der Sparkassen richtungsweisend sein, erklärte Verbandspräsident Thomas Mang am Mittwoch in Hannover und kündigte weitere Kostensenkungen für Niedersachsens 46 Sparkassen an. Die Einlagen von Privatkunden, Unternehmen und der öffentlichen Hand stiegen 2014 nach den noch vorläufigen Angaben um 2,2 Prozent auf 70,4 Milliarden Euro. Die Kunden hätten damit so viel Geld wie nie bei den niedersächsischen Sparkassen geparkt, erklärte Mang.

Der Verbandspräsident, der auch Vize-Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands ist, kritisierte erneut eine aus seiner Sicht überbordende Regulierung des Kreditsektors, die akut die Mittelstandsfinanzierung gefährde. Mang: "Die Schlinge aus aufsichtlichen und verbraucherschutzrechtlichen Vorgaben legt sich immer enger um den Hals." Die Kreditinstitute müssten mit starken Einschnitten und steigenden Kosten rechnen: "Damit ist klar, dass der Fokus bei den Sparkassen auf der Eigenkapitalausstattung liegen muss." Die Europäische Zentralbank enge zudem die Strukturen ein.Die Sparkassen-Finanzgruppe plant daher eine in Berlin angesiedelte zentrale Einheit für eine effektive Umsetzung der neuen Regularien. Mang geht nicht von mittelfristig steigenden Zinsen aus. "Strafzinsen" schloss er für private Kunden aus, nicht aber für institutionelle Anleger. "Wir sind ja nicht die Verwahranstalt für vagabundierende Gelder", so Mang, der staatliche Sparanreize befürwortet. Gegenüber dem Vorjahr sank die Zahl der landesweiten Geschäftsstellen um 29 auf 1101, die Zahl der Mitarbeiter um 504 auf nun 23 570 Beschäftigte.Meist seien einige kleine Filialen geschlossen oder mit größeren zusammengelegt worden. "Wir wollen das Angebot nicht schrumpfen, sondern uns ans Verhalten der Kunden anpassen", begründete Mang, nach dessen Beobachtung das Interesse am Wertpapiergeschäft wieder steigt. Das Betriebsergebnis des Sparkassenverbands sei gegenüber dem Vorjahr auf rund 910 Millionen Euro nur leicht gesunken. Mang: "Wir versehen das mit dem Testat: Auf zufriedenstellendem Niveau gehalten." Leicht gestiegen seien auch der Zinsüberschuss (plus 17 Millionen Euro) sowie der Provisionsüberschuss (plus 15 Mio Euro). Bei einer Bilanzsumme von 97,7 Milliarden Euro (Vorjahr: 96,7 Mrd) hat der Verband im Kreditneugeschäft "leichte Bremsspuren" verzeichnet.