Aktie
Detail Kurs
Eröffnung 88,92 € 
Höchstkurs 89,83 € 
Tiefstkurs 88,27 € 
Vortag 88,89 € 
Preisfeststellungen --- 
letzte Umsätze
Zeit Volumen Kurs
Zur Zeit keine Umsätze!

Chart
BMW Chart
http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/DE0005190003_adhoc_1_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/DE0005190003_adhoc_10_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/DE0005190003_adhoc_90_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/DE0005190003_adhoc_180_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/DE0005190003_adhoc_360_1_240_140_Linienchart.png
1 Tag
10 Tage
3 Monate
6 Monate
1 Jahr

Derivatekompass

Basiswert: Zertifikate-Auswahl auf BMW

Finden Sie das passende Produkt für ihre Strategie - Die Zertifikate-Suche von finanztreff.de hilft Ihnen bei der richtigen Auswahl aus über 900.000 Produkten!

Steigend Gleichbleibend Fallend
Discount Discount Discount
Bonus Akt.Anl. Akt.Anl.
Sprint Bonus Sprint
Anzeige
Zugehörige Zertifikate, Optionsscheine, Knock-Outs
Direktzugriff auf weitere Aktien DAX
MDax
TecDax
SDax
Dow Jones
Nasdaq

Bund: Rückstände bei Kfz-Steuereinnahmen weitgehend aufgeholt

vor 45 Minuten veröffentlicht

BERLIN (dpa-AFX) - Die Einbußen für den Fiskus nach der Übernahme der Verwaltung der Kfz-Steuer durch den Zoll sind nahezu wettgemacht. Im Juli stieg das Aufkommen aus der Kraftfahrzeugsteuer gegenüber dem Vorjahresmonat um 9,2 Prozent, wie das Bundesfinanzministerium mitteilte.

"Damit ist der Aufkommensrückstand in Zusammenhang mit der Übertragung der Verwaltungshoheit dieser Steuerart auf die Bundeszollverwaltung weitestgehend aufgeholt" heißt es im aktuellen Monatsbericht. In den ersten sieben Monaten des Jahres lag das Aufkommen bei der Kfz-Steuer mit rund 5,22 Milliarden Euro um 2,6 Prozent unter dem entsprechenden Vorjahresniveau.

Im Zuge der Föderalismusreform liegt schon seit Juli 2009 die Ertrags- und Verwaltungshoheit für die Kfz-Steuer allein beim Bund. Das ist ein aufwendiges Geschäft; jährlich müssen Steuerbescheide und Mahnungen verschickt werden. Bisher hatten dies die Länder gemacht - spätestens zum 1. Juli 2014 übernahmen die Zollämter des Bundes die Verwaltung. Die Übertragung erfolgte schrittweise. Lange fehlte es allerdings an ausreichend Personal. Für 2014 werden Einnahmen von 8,4 Milliarden Euro aus der Kfz-Steuer erwartet.

Zu dieser Aktie

Thema des Tages

Bild: Norbert Lammert

Analyse: Gründlichkeit vor Tempo bei deutscher Waffenlieferung

Berlin (dpa) - Über jeden bewaffneten Bundeswehreinsatz entscheidet der Bundestag. Wenn sich...

Wetter

Bild: Sonnenuntergang

Wetter: Schauer und Gewitter im Westen und Norden

Heute überwiegen im Norden und Westen die Wolken und im Tagesverlauf weiten sich die Schauer und...

BOOKSHOP

Bookshop

Realtime Charts

Realtime Chart + Chartanalyse