Schlaglichter

Bild: Justiz

Berlin - Strafbare Inhalte im Internet werden nach Ansicht von Bundesjustizminister Heiko Maas noch immer «viel zu wenig und viel zu langsam» gelöscht

Maas zu Hass im Netz: Lage ist besser, aber noch nicht gut. Das größte Problem liege darin, dass die Beschwerden von Nutzern nicht ernstgenommen würden, sagte der SPD-Politiker. «Von den strafbaren Inhalten, die User melden, löschte Twitter gerade einmal 1 Prozent, Youtube nur 10 und Facebook 46 Prozent. Das ist zu wenig.» Wendeten sich aber direkt Institutionen wie jugendschutz.net an die Netzwerke, sei die Reaktion deutlich konsequenter.

Bild: Air Berlin
Air Berlin
Anzeige
Bild: Zwölfjähriger lebensgefährlich verletzt
Zwölfjähriger lebe..
Bild: Kopfballduell
Kopfballduell
Bild: Frachtcontainer
Frachtcontainer
Bild: CDs
CDs
Bild: Weltgrößtes Radioteleskop
Weltgrößtes Radiot..
Bild: Zwölfjähriger lebensgefährlich verletzt
Zwölfjähriger lebe..
Bild: ICE-Zug bei Unwetter
ICE-Zug bei Unwetter
Bild: Frau mit Eis
Frau mit Eis
Bild: Matschlauf mit 3000 Teilnehmern
Matschlauf mit 300..
Bild: Aktienchart
Aktienchart