Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Corona-Krise, Online Casinos

Online Casinos boomen während der Corona-Krise

12.05.2020 - 18:30:00

Während viele Unternehmen und Branchen unter der Corona-Krise stark leiden und teilweise existenziell bedroht sind, so sieht es bei Glücksspielanbietern im Internet ganz anders aus. Diese haben in den letzten Wochen weltweit einen starken Boom erlebt – wir zeigen wieso.

 
Quelle: pixabay.com

Anfänglicher Schock dann die Erholung

Als die Corona-Krise im Februar und März die westlichen Länder erreichte, waren die Schockwellen groß: Massive Lockdown-Maßnahmen wurden verkündet, Betriebe mussten schließen und Menschen wenn möglich im Home-Office arbeiten.

Dies legte nicht nur den Konsum in den meisten Ländern auf Eis, auch die Börsenkurse fielen flächendeckend durch die Decke. Auch Casino-Unternehmen wie 888 Holdings und Playtech wurden von diesen Panikverkäufen nicht verschont und verloren phasenweise über 15% an Wert.

Nach einigen Wochen wurde aber schnell klar, welche Unternehmen der Corona-Krise trotzen und sogar davon profitieren würden. Dazu gehören generell Anbieter von Online-Dienstleistungen, im Speziellen aber auch Online Casinos, wie sie zum Beispiel auf neuecasinos.de zu finden sind.

Online Casinos berichten von explodierenden Nutzerzahlen

Es ist klar: Wenn Millionen von Menschen zum Daheimbleiben gezwungen werden und auch klassische Casinos ihre Tore zumachen müssen, dann ist eine Zunahme bei den Nutzerzahlen bei Online Casinos zu erwarten. Schließlich haben viele Menschen freie Zeit, und Glücksspiel im Internet ist für viele eine willkommen Abwechslung.

Online Casino Anbieter wie die 888 Holdings oder Global Poker berichten dabei aber nicht nur von höherer Spielaktivität. Auch die Zahl an Neuanmeldungen und Menschen, die zum ersten Mal in einem Online Casino spielen, ist drastisch angestiegen.

So berichtet Global Poker zwar nur von einer Zunahme von 43% bei der Nutzung seiner Online Casinos, gleichzeitig ist aber die Zahl neuer Spieler um satte 255% angestiegen. In Australien berichtet die Analytik-Firma AlphaBeta von einer Zunahme der Online Spielaktivität um 67%.

Es gibt auch einige Verlierer

Während Anbieter von Online Casinos generell von der Corona-Krise profitieren konnten, so sieht das bei Anbietern von Sportwetten ganz anders aus. Denn da über 90% der Sport- und Großanlässe abgesagt wurden, wurden den Wettanbietern auch eine wichtige Grundlage für Ihr Geschäft entzogen.

Von Glück sprechen können Glücksspielanbieter, die neben Sportwetten auch einen großen Online Casino Bereich haben. So hat die 888 Holdings lediglich 16% seiner Gewinne im Jahr 2019 aus Sportwetten erzielt – ein Anteil, der nun zu verkraften ist.

Auch die Aktienkurse haben von den steigenden Nutzerzahlen profitiert

Wir haben also gesehen, dass Online Casinos während der Corona-Krise ein starkes Wachstum erlebt haben – was sich auch auf die Bewertungen an den Aktienmärkten durchschlägt.

So haben sich die Aktien von Glücksspielanbietern nach dem Crash im März rasch erholt. Die Aktie von Evolution Gaming ist kürzlich um 6% gestiegen und die von Playtech um 28%. NetEnt-Anleger konnten sich über eine Zunahme von über 42 % freuen und die Bewertung von 888 Holdings ist gar um über 62% angestiegen.