Thema: Rezession

Kräftemessen, Rezession

Kräftemessen in der Rezession - Werden Streiks immer härter?. Die Tarifkonflikte würden intensiver ...

An vielen Stellen geht es gerade darum, wie der Wohlstand verteilt wird, und die Stimmung ist mitunter gereizt. Sind da auch Streiks in Deutschland mittlerweile härter als früher? - Foto: Joerg Carstensen/dpa
An vielen Stellen geht es gerade darum, wie der Wohlstand verteilt wird, und die Stimmung ist mitunter gereizt. Sind da auch Streiks in Deutschland mittlerweile härter als früher? - Foto: Joerg Carstensen/dpa

Flugzeuge am Boden, Züge auf dem Abstellgleis - derzeit laufen viele Arbeitskampfmaßnahmen.

dpa.de, 05.03.24 06:24 Uhr
Trotz Rezession: Sie ist wieder da, die riesige Reiselust der Deutschen! - Foto: presseportal.de
Trotz Rezession: Sie ist wieder da, die riesige Reiselust der Deutschen! - Foto: presseportal.de
Bedingt durch die rückläufige Nachfrage nach handwerklichen Erzeugnissen oder Dienstleistungen erwäge beinahe jeder vierte Betrieb die Schließung von Betriebsstätten oder die Aufgabe einzelner Geschäftsfelder. - Foto: Bernd Weißbrod/dpa
Bedingt durch die rückläufige Nachfrage nach handwerklichen Erzeugnissen oder Dienstleistungen erwäge beinahe jeder vierte Betrieb die Schließung von Betriebsstätten oder die Aufgabe einzelner Geschäftsfelder. - Foto: Bernd Weißbrod/dpa
Chemie-Arbeitgeber Baden-Württemberg zur Tarifrunde 2024 / Tarifkommissionsvorsitzender Knudsen: Rezession erfordert einen Krisen-Tarifabschluss - Foto: presseportal.de
Chemie-Arbeitgeber Baden-Württemberg zur Tarifrunde 2024 / Tarifkommissionsvorsitzender Knudsen: "Rezession erfordert einen Krisen-Tarifabschluss" - Foto: presseportal.de
Tausende von Schiffscontainern stehen im Hafen von Felixstowe in Suffolk (Symbolbild). - Foto: Joe Giddens/PA Wire/dpa
Tausende von Schiffscontainern stehen im Hafen von Felixstowe in Suffolk (Symbolbild). - Foto: Joe Giddens/PA Wire/dpa
Die wirtschaftspolitische Haltung von unter anderem Friedrich Merz (r) löst bei Bundeskanzler Olaf Scholz (l) «Irritation» aus. - Foto: Kay Nietfeld/dpa
Die wirtschaftspolitische Haltung von unter anderem Friedrich Merz (r) löst bei Bundeskanzler Olaf Scholz (l) «Irritation» aus. - Foto: Kay Nietfeld/dpa