Thema: Mercedes

Mercedes, Autokonzernen

Mercedes-Benz war im vergangenen Jahr der profitabelste unter den weltweit größten Autokonzernen. - Foto: Bernd Weißbrod/dpa
Mercedes-Benz war im vergangenen Jahr der profitabelste unter den weltweit größten Autokonzernen. - Foto: Bernd Weißbrod/dpa

Mercedes ist unter großen Autokonzernen am profitabelsten

dpa.de, 14.04.24 05:23 Uhr
In Deutschland sind von dem Rückruf mehr als 11.000 Autos betroffen (Symbolbild). - Foto: Bernd Weißbrod/dpa
In Deutschland sind von dem Rückruf mehr als 11.000 Autos betroffen (Symbolbild). - Foto: Bernd Weißbrod/dpa
Mercedes-Stern (Archiv) - Foto: über dts Nachrichtenagentur
Mercedes-Stern (Archiv) - Foto: über dts Nachrichtenagentur
Der Brite George Russell fährt im Mercedes-Boliden auf der Strecke in Melbourne. - Foto: Hasan Bratic/dpa
Der Brite George Russell fährt im Mercedes-Boliden auf der Strecke in Melbourne. - Foto: Hasan Bratic/dpa
Mercedes-Teamchef Toto Wolff hat schon eine Liste von Kandidaten für die Hamilton-Nachfolge im Kopf. - Foto: Asanka Brendon Ratnayake/AP/dpa
Mercedes-Teamchef Toto Wolff hat schon eine Liste von Kandidaten für die Hamilton-Nachfolge im Kopf. - Foto: Asanka Brendon Ratnayake/AP/dpa
Max Verstappen hat sich zu seinem Vertrag bei Red Bull bekannt. - Foto: Scott Barbour/AP/dpa
Max Verstappen hat sich zu seinem Vertrag bei Red Bull bekannt. - Foto: Scott Barbour/AP/dpa
Mercedes-Teamchef Toto Wolff präferiert Max Verstappen als Hamilton-Nachfolger. - Foto: Asanka Brendon Ratnayake/AP/dpa
Mercedes-Teamchef Toto Wolff präferiert Max Verstappen als Hamilton-Nachfolger. - Foto: Asanka Brendon Ratnayake/AP/dpa
Mercedes muss sich seit Jahren mit Abgas-Vorwürfen auseinandersetzen. - Foto: Marijan Murat/dpa
Mercedes muss sich seit Jahren mit Abgas-Vorwürfen auseinandersetzen. - Foto: Marijan Murat/dpa
Teamchef Toto Wolff kommt mit seinem Mercedes-Team nicht voran. - Foto: Asanka Brendon Ratnayake/AP
Teamchef Toto Wolff kommt mit seinem Mercedes-Team nicht voran. - Foto: Asanka Brendon Ratnayake/AP