Thema: Geschichte

Fest, Männer

«Fest der nackten Männer» in Japan wird eingestellt. Damit endet die 1000-jährige Geschichte.

Männer, die nur mit einem Lendenschurz bekleidet sind, drängeln sich bei dem über 500 Jahre alten Saidaiji-Eyo-Festival im Saidaiji-Tempel, um einen heiligen Holzstab zu ergattern. - Foto: -/kyodo/dpa
Männer, die nur mit einem Lendenschurz bekleidet sind, drängeln sich bei dem über 500 Jahre alten Saidaiji-Eyo-Festival im Saidaiji-Tempel, um einen heiligen Holzstab zu ergattern. - Foto: -/kyodo/dpa

Das berühmte Volksfest der nackten Männer in Japan fand in diesem Jahr zum letzten Mal statt.

dpa.de, 21.02.24 08:13 Uhr
Die «Fab Four» sollen vier Filme bekommen, inszeniert von Regisseur Sam Mendes. - Foto: Richard Shotwell/Invision via AP/dpa
Die «Fab Four» sollen vier Filme bekommen, inszeniert von Regisseur Sam Mendes. - Foto: Richard Shotwell/Invision via AP/dpa
Paul Edmonds (M) mit Medizinern der Krebsklinik City of Hope. - Foto: City Of Hope/EurekAlert!/dpa
Paul Edmonds (M) mit Medizinern der Krebsklinik City of Hope. - Foto: City Of Hope/EurekAlert!/dpa
Streamingtipps 2. Februarhälfte 2024: Das Buch meines Lebens: Mit Alice Merton | Ukraine - Zwei Jahre Krieg | Die Geschichte von Syd Barrett & Pink Floyd - Foto: presseportal.de
Streamingtipps 2. Februarhälfte 2024: Das Buch meines Lebens: Mit Alice Merton | Ukraine - Zwei Jahre Krieg | Die Geschichte von Syd Barrett & Pink Floyd - Foto: presseportal.de
Andreas Dresens neuer Film «In Liebe, Eure Hilde» läuft im Wettbewerb der Berlinale. - Foto: Michael Bahlo/dpa
Andreas Dresens neuer Film «In Liebe, Eure Hilde» läuft im Wettbewerb der Berlinale. - Foto: Michael Bahlo/dpa
Kingsley Ben-Adir als Bob Marley in einer Szene des Films «Bob Marley: One Love» - Foto: Chiabella James/Paramount Pictures Germany/dpa
Kingsley Ben-Adir als Bob Marley in einer Szene des Films «Bob Marley: One Love» - Foto: Chiabella James/Paramount Pictures Germany/dpa
Zur Stimmabgabe aufgerufen sind 549.549 Berlinerinnen und Berliner statt zuletzt 2,47 Millionen. - Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa
Zur Stimmabgabe aufgerufen sind 549.549 Berlinerinnen und Berliner statt zuletzt 2,47 Millionen. - Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa