Thema: Cyberattacken

Umfrage, Bevölkerung

Umfrage: Mehrheit der Bevölkerung hat Cyberattacken erlebt. Das trifft offenkundig nicht nur Unternehmen ...

Die von Cyberkriminellen verursachten Schäden wachsen mutmaßlich von Jahr zu Jahr (Symbolbild). - Foto: Nicolas Armer/dpa
Die von Cyberkriminellen verursachten Schäden wachsen mutmaßlich von Jahr zu Jahr (Symbolbild). - Foto: Nicolas Armer/dpa

Die von Cyberkriminellen verursachten Schäden wachsen mutmaßlich von Jahr zu Jahr.

dpa.de, 14.07.24 05:00 Uhr
Die olympischen Ringe sind auf dem Eiffelturm in Paris zu sehen. - Foto: Aurelien Morissard/AP/dpa
Die olympischen Ringe sind auf dem Eiffelturm in Paris zu sehen. - Foto: Aurelien Morissard/AP/dpa
LKA-NRW: Das Landeskriminalamt NRW warnt vor aktuellen Cyberattacken über Office 365 Komponenten - Umsichtiges Handeln kann insbesondere Unternehmen vor großem Schaden schützen - Foto: presseportal.de
LKA-NRW: Das Landeskriminalamt NRW warnt vor aktuellen Cyberattacken über Office 365 Komponenten - Umsichtiges Handeln kann insbesondere Unternehmen vor großem Schaden schützen - Foto: presseportal.de
Einer Firmenumfrage zufolge sehen sich die meisten Unternehmen in Deutschland nur unzureichend vor Cyberangriffen geschützt. - Foto: Nicolas Armer/dpa
Einer Firmenumfrage zufolge sehen sich die meisten Unternehmen in Deutschland nur unzureichend vor Cyberangriffen geschützt. - Foto: Nicolas Armer/dpa
POL-OS: Cyberattacken als Sicherheitsrisiko in Behörden - Grenzüberschreitende Konferenz in Lingen - Foto: presseportal.de
POL-OS: Cyberattacken als Sicherheitsrisiko in Behörden - Grenzüberschreitende Konferenz in Lingen - Foto: presseportal.de
Generell ist der Schutz vor Cyberangriffen nach Einschätzung Munich Re nach wie vor unzureichend (Symbolbild). - Foto: Sebastian Gollnow/dpa
Generell ist der Schutz vor Cyberangriffen nach Einschätzung Munich Re nach wie vor unzureichend (Symbolbild). - Foto: Sebastian Gollnow/dpa
Das Ressort von Innenministerin Faeser hat sich bereits festgelegt, Huawei mit Verboten aus dem Netz zu drängen. - Foto: Fabian Sommer/dpa
Das Ressort von Innenministerin Faeser hat sich bereits festgelegt, Huawei mit Verboten aus dem Netz zu drängen. - Foto: Fabian Sommer/dpa
Treffen in La Celle Saint-Cloud: Annalena Baerbock und ihre Amtskollegen aus Frankreich, Stephane Sejourne (M), und Polen, Radoslaw Sikorski. - Foto: Sarah Meyssonnier/RTR POOL/AP/dpa
Treffen in La Celle Saint-Cloud: Annalena Baerbock und ihre Amtskollegen aus Frankreich, Stephane Sejourne (M), und Polen, Radoslaw Sikorski. - Foto: Sarah Meyssonnier/RTR POOL/AP/dpa
Viele Unternehmen machen sich Sorgen über mögliche Cyberattacken. - Foto: Sebastian Gollnow/dpa
Viele Unternehmen machen sich Sorgen über mögliche Cyberattacken. - Foto: Sebastian Gollnow/dpa