Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Erklältungen, Medikamente

Erkältungen ohne Medikamente in den Griff bekommen

24.01.2014 - 16:06:53

Jeder Mensch macht im Laufe seines Lebens unzählige Erkältungen durch. Das körpereigne Immunsystem wird damit meist gut fertig und es ist unnötig, zu Medikamenten zu greifen. Die Beschwerden, die während einer Erkältung auftreten sind jedoch meist sehr lästig und nicht selten auch schmerzhaft. Mit einfachen Hausmitteln kann ihnen entgegengewirkt werden.

  • Vor einer Erkältung ist niemand sicher - Foto: © drubig-photo - Fotolia.com

    © drubig-photo - Fotolia.com

  • Viele Kräuter helfen gegen Erkältungsbeschwerden und können im heimischen Garten gezüchtet werden - Foto: © Marina Lohrbach - Fotolia.com

    © Marina Lohrbach - Fotolia.com

  • Vor einer Erkältung ist niemand sicher - Foto: © drubig-photo - Fotolia.com

    © drubig-photo - Fotolia.com

  • Viele Kräuter helfen gegen Erkältungsbeschwerden und können im heimischen Garten gezüchtet werden - Foto: © Marina Lohrbach - Fotolia.com

    © Marina Lohrbach - Fotolia.com

Vor einer Erkältung ist niemand sicher - Foto: © drubig-photo - Fotolia.com Viele Kräuter helfen gegen Erkältungsbeschwerden und können im heimischen Garten gezüchtet werden - Foto: © Marina Lohrbach - Fotolia.com Vor einer Erkältung ist niemand sicher - Foto: © drubig-photo - Fotolia.com Viele Kräuter helfen gegen Erkältungsbeschwerden und können im heimischen Garten gezüchtet werden - Foto: © Marina Lohrbach - Fotolia.com

Unter http://www.gutefrage.net/alles-zu/erkaeltung/hausmittel/1 zum Beispiel finden sich eine Vielzahl an Tipps und Tricks, wie einfache Hausmittel gegen eine Erkältung helfen können. Hier nun eine kleine Auswahl besonders effektiver Methoden im Kampf gegen die Begleiterscheinungen einer Erkältung.

 

Halsschmerzen lindern – ätherische Öle sorgen für einen schmerzfreien Hals

 

Die meisten Erkältungen gehen mit Halsschmerzen einher, da sich Bakterien im Kehlkopf und der Luftröhre festsetzen. Schmerzen beim Schlucken und ein Brennen im Hals sind die Folge. In diesem Fall ist es wichtig, den Hals warm zu halten und genügend Flüssigkeit aufzunehmen. Am besten eignen sich dazu Salbei- oder Kamillentee. Die darin enthaltenen ätherischen Öle wirken desinfizierend und entzündungshemmend. Frischer Salbei kann ganz einfach auf dem Fensterbrett in einem Topf angepflanzt werden. Bei Bedarf wird einfach eine kleine handvoll Blätter abgezupft und mit kochendem Wasser übergossen. Ein wenig Honig im Tee wirkt ebenfalls beruhigend auf den Hals und ein Spritzer frische Zitrone sogt für das nötige Vitamin C, um die Abwehrkräfte zu stärken.

 

Die Nase von Schnupfen befreien – Kamillenblüten und Salz helfen

 

Während einer Erkältung nicht durch die Nase atmen zu können, ist unangenehm. Um die Schleimhäute abschwellen zu lassen und das Sekret zum Abfließen zu bringen, ist nicht unbedingt ein Nasenspray aus der Apotheke nötig. Ein Dampfbad für den Kopf kann Abhilfe schaffen. Dazu werden drei Esslöffel Salz und eine Handvoll Kamillenblüten in einen großen Topf gegeben und mit zwei Liter kochendem Wasser übergossen. Anschließend wird der Kopf über den Topf gehalten und mit einem großen Handtuch abgedeckt. Nun sollte der Betroffene zehn Minuten lang die Dämpfe einatmen. Das Salz löst den Schleim und desinfiziert die Atemwege, die Kamillenblüten beruhigen die Schleimhäute und wirken entzündungshemmend.

 

Festsitzender Husten – Ein heißes Bad löst das Sekret aus den Bronchien

 

Gerade am Anfang einer Erkältung sitzt der Husten meist fest und das Sekret in den Bronchien kann nicht abgehustet werden. Um den Vorgang zu beschleunigen, empfiehlt sich ein heißes Erkältungsbad. Die Wassertemperatur sollte 38 Grad betragen. Menthol- Fichtennadel-, Eukalyptus- oder Thymianöl im Badewasser fördern die Durchblutung und erhöhen die Körpertemperatur. Die darin enthaltenen ätherischen Öle lösen das Sekret aus den Bronchien und fördern den Heilungsprozess. Um den Körper nicht zu sehr anzustrengen, sollte nicht länger als zehn bis fünfzehn Minuten gebadet werden. Danach ist es wichtig, sich warm anzuziehen und am besten direkt ins Bett zu legen.

 

 

Viele Kräuter helfen gegen Erkältungsbeschwerden und können im heimischen Garten gezüchtet werden
Viele Kräuter helfen gegen Erkältungsbeschwerden und können im heimischen Garten gezüchtet werden
Quelle: © Marina Lohrbach - Fotolia.com

 

 

 Gliederschmerzen – Mit dem Suppenhuhn in den Kampf gegen schmerzende Glieder

 

Bei heftigen Erkältungen sind Gliederschmerzen keine Seltenheit. Sie werden durch entzündliche Prozesse im Körper hervorgerufen. Eine  Hühnersuppe stärkt den Körper, wirkt antibakteriell und hemmt zudem die Infekte in den oberen Atemwegen. Sie lindert darüber hinaus auch die Gliederschmerzen. Allerdings ist es wichtig, dass es sich um eine selbst gekochte Suppe handelt, denn Fertigprodukte erfüllen diese Ansprüche nicht.

 

Fieber senken – Mit kalten Wadenwickeln gegen die hohe Temperatur vorgehen

 

Fieber ist ein Abwehrmechanismus des Körpers, denn die meisten Erreger können bei einer Temperatur über 38,5 Grad nicht überleben. Sollte das Fieber aber zu hoch steigen, ist Abhilfe von Nöten. Dazu eignen sich feuchte Wadenwickel. Durch die Verdunstungshitze leiten sie die Wärme aus dem Körper und senken so die Körpertemperatur. Der gesamte Körper, einschließlich der Füße, muss bei dieser Behandlung warm gehalten werden. Für die Wadenwickel wird am besten kaltes Wasser mit der gleichen Menge Obstessig gemischt und Geschirrtücher werden darin getränkt. Nach dem Auswringen werden diese um die Waden gewickelt. Ein Frottierhandtuch wird darum geschlagen und die Wickel werden gewechselt, bevor sie erkalten. Dieser Vorgang wird dreimal wiederholt.

 

@ ad-hoc-news.de