Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

spanien, zink

ZURÜCK WO ALLES BEGANN: Zur Wiederbelebung metallischer Mammut-Vorkommen

Erste Ergebnisse von Emeritas erstem Bohrprogramm bei Infanta

Das wollhaarige Mammut, eine der letzten Mammutarten, wurde durch den Klimawandel und menschliche Einflüsse zum Aussterben gebracht. Das Bild zeigt eine spätpleistozäne Landschaft in Spanien mit 4 Wollhaarmammuts, einem Wollnashorn, Einhufern und europäischen Höhlenlöwen mit einem Rentierkadaver. Gemälde von Mauricio Antón. (Quelle)

Letzte Woche veröffentlichte Emerita Resources Corp. die ersten Ergebnisse seines ersten Bohrprogramms bei der Infanta Lagerstätte vom IBW Projekts in Andalusien, Spanien. Diese Woche sollen weitere Bohrergebnisse veröffentlicht werden. Mit 2 Bohrgeräten, die bereits im Einsatz sind, und einem dritten, das noch hinzukommen soll, hat ein regelmäßiger Newsflow begonnen. Nach dem Abschluss einer $20-Mio.-Finanzierung Mitte Juli befindet sich das Unternehmen in einer starken Position, um seine Projekte in Spanien voranzubringen und zu einem der aktivsten Explorations- und Entwicklungsunternehmen im Iberischen Pyritgürtel zu werden, in dem sich einige der größten VMS-Lagerstätten der Welt befinden.

VOLLSTÄNDIGER REPORT: 

PDF: 
https://rockstone-research.com/images/PDF/Emerita6de.pdf
Webversion: 
https://rockstone-research.com/index.php/de/research-reports/5899-ZURUeCK-WO-ALLES-BEGANN-Zur-Wiederbelebung-metallischer-Mammut-Vorkommen-mit-moderner-Exploration-und-umweltgerechtem-Bergbau

@ ad-hoc-news.de | 18.08.21 15:33 Uhr