Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MegumaGold, Gold

MegumaGold macht dritte Entdeckung auf Goldprojekt Touquoy West!

Bereits im vergangenen Jahr hatte der kanadische Goldexplorer MegumaGold (WKN A2JNEA / CSE NSAU) mit Hilfe geochemischer Bodenproben auf seinem vielversprechenden Goldprojekt Touquoy West, das direkt an die Liegenschaft grenzt, in der die produzierende Touquoy-Goldmine von St Barbara liegt, zwei vielversprechende Gold-Arsenanomalien auf dem Gelände abgegrenzt. Jetzt erhielt das Unternehmen die restlichen noch ausstehenden Probenresultate - und es kommt eine dritte Anomalie hinzu!

Und, wie MegumaGold President Theo Van der Linde erklärte, liegt auch diese Anomalie entlang des so genannten Moose River-Korridors, der die Tagebaugoldmine Touqouy beherbergt. Herr Van der Linde wies zudem darauf hin, dass auch hier nicht nur anomale Goldgehalte auftreten, sondern auch in vielem, umgebenden Gestein anomale Arsengehalte vorliegen. Und, so der Unternehmenslenker weiter, die Bedeutung von Arsen im umgebenden Gestein und Boden sei für viele der bedeutenden Lagerstätten in Nova Scotia gut dokumentiert. MegumaGold verfüge nun über gleich drei solcher Anomalien und das entlang eines Korridors, der bereits bewiesen habe, dass er zahlreiche, große und kostengünstig abzubauende Goldlagerstätten beherbergen könne!

Die neue, jetzt definierte Bodenanomalie erstreckt sich dem Unternehmen zufolge im östlichen Bereich der Liegenschaft von MegumalGold über eine Strecke von 1 Kilometer von Osten nach Westen und misst in der nordsüdlichen Ausdehnung zwischen 0,1 und 1,0 Kilometern. Innerhalb dieser großen, arsenhaltigen Zone treten lokal auch anomale Goldgehalte auf, die in einem Fall eine Linienkontinuität von 600 Metern aufweisen. Auch mit dieser neuesten Entdeckung ist der Trend aber nicht abgeschlossen, sondern bleibt sowohl nach Nordosten als auch Südwesten vorhanden.

Die drei bislang entdeckten Goldanomalien liegen parallel zum Moose River-Korridor und das Unternehmen sieht Ähnlichkeiten zu den Eigenschaften, die in dem Korridor auftreten, in dem die Touquoy-Goldmine von St Barbara liegt. Wie MegumaGold zudem bereits berichtete, bleibt die am westlichsten gelegene Anomalie des Touquoy West-Projekts offen bis auf die angrenzende Liegenschaft von Genius Metals, auf die sich MegumaGold erst vor Kurzem eine Option sicherte.

Wie Herr Van der Linder bereits früher erklärte, ist der nächste Schritt für das Unternehmen jetzt, da man die restlichen geochemischen Analyseergebnisse erhalten hat, eine geophysikalische Erkundung, eine sogenannte IP-Untersuchung (Induced Polarization). MegumaGold überarbeitet bereits die dafür bisher entwickelten Pläne, da man angesichts der wachsenden Größe der Anomalien mit den IP-Tests nun ebenfalls ein größeres Gebiet untersuchen will. Bei MegumaGold schätzt man die bisher gewonnenen Erkenntnisse zudem so vielversprechend ein, dass man die Explorationsaktivitäten im Zielgebiet auf Touquoy West unbedingt beschleunigen will.

Wir sind gespannt auf diese weiteren Untersuchungen, die schlussendlich zur Abgrenzung erster Bohrergebnisse führen dürften und werden die Leser von GOLDINVEST.de auf dem Laufenden halten, wie es mit dieser spannenden Gold-Story weitergeht!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://www.goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34 WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der MegumaGold Corp. halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der MegumaGold Corp. steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag und diese dritte Partei entlohnt die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu MegumaGold Corp., womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von MegumaGold Corp. profitieren. Dies ist/wäre ebenfalls ein eindeutiger Interessenkonflikt.

@ ad-hoc-news.de | 06.01.20 08:50 Uhr