Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Goliath Resource, Gold

Goliath Resources trifft mit Step-Out Bohrung erneut ins Schwarze!

Die Surebet-Entdeckung von Goliath Resources (TSXV: GOT; FRA: B4IF) wächst rasant in alle Richtungen. In einer Step-Out-Bohrung, 600 Meter vom ersten Bohrplatz entfernt, hat auch die insgesamt sechste Bohrung auf dem Projekt einen bedeutenden Abschnitt mit Mineralisierung durchteuft. Der gemeldete Bohrabschnitt mit Quarz-Sulfid-Adern ist 61,5 Meter lang. Von Bedeutung ist, dass es sich um die erste Bohrung von einer neuen Bohrplattform (North Pad) handelt, die 600 Meter von der ersten Bohrplattform (Cliff-Pad) entfernt aufgestellt wurde.

Die Ergebnisse dieser „Step-Out-Bohrung“ belegen erneut die Robustheit der Surebet-Zone. Sie legen darüber hinaus nahe, dass das mineralisierte Paket der Surebet Zone eine hohe Kontinuität aufweisen könnte. Basierend auf tragbaren XRF-Messungen wurden in Bohrung GD21-006 bis zu 326 g/t Silber, 1,2 % Kupfer, 7,16 % Zink und 6,77 % Blei gefunden

GD21-006 wurde direkt unterhalb des North-Pads gebohrt und sollte bei 120 Metern Bohrlochlänge auf die Hauptader stoßen, jedoch wurden ab 72,0 Metern Bohrlochlänge Quarzsulfid-Adern durchteuft, mit drei ~1-Meter-Abschnitten mit massiveren Quarzsulfiden zwischen 79,0 und 80,5 Metern, 86,7 und 88,0 Metern sowie 117,3 und 118 Metern Bohrlochlänge.



Abbildung 1: Lage der beiden Bohrstandorte „Cliff“ und „North“, die bisher entlang der Surebet-Zone errichtet wurden.

Die Bohrkerne der polymetallischen Mineralisierung in den 5 Bohrlöchern des Cliff-Pads wurden zur Untersuchung eingesandt und die ersten Ergebnisse von GD21-001 werden in Kürze erwartet.

Goliath hat inzwischen, wie berichtet, ein zweites Bohrgerät mobilisiert. Es wird das Ziel „Cloud Nine“ ~900 Meter westlich von Surebet in der Tiefe testen. Goliath will durch diese Bohrung prüfen, ob es sich dabei um ein Feeder-System für die polymetallische Mineralisierung von Surebet handelt.

Auf der Bohrplattform North-Pad sind mindestens vier Fächerbohrungen geplant; zusätzliche Fächerbohrungen sind für die Bohrstandorte Lower und Upper Waterfall, Main und Central sowie für die Bohrstandorte der polymetallischen Gold-Silber-Zone Surebet geplant. Die Bohrungen an verschiedenen Standorten dienen dazu, die an der Oberfläche exponierte Streichenlänge von ~1000 Metern zu erproben. Die Bohrkampagne wird auch Step-Back-Bohrungen umfassen, um die mineralisierte Struktur bis zu einer neigungsabwärts gerichteten Ausdehnung von 500 Metern zu erproben.

Eine vor kurzem durchgeführte geophysikalische Untersuchung aus der Luft und eine 3D-Modellierung haben einen großen intrusiven Körper im Westen identifiziert, der sowohl die Zone Surebet als auch das gesamte umliegende Gebiet umfasst und ein möglicher Treiber der ausgedehnten Systems mit hochgradiger Gold-Silber-Mineralisierung sein könnte.

Es sind Bohrungen auf ~5.000 Metern geplant, die auf die ausgedehnte hochgradige Gold-Silber-Entdeckung Surebet abzielen, und zwar von den freiliegenden Quarz-Sulfid- und Sulfid-Vorkommen entlang des Streichens und in der Tiefe.
Fazit: Der Erfolg von Goliath erinnert an die sprichwörtliche Jagd nach den Fischen im Fass: „Shooting fish in a barrel“. Die Mineralisierung auf Surebet ist mächtig und sie scheint obendrein auch noch kontinuierlich zu sein. Und zumindest die XRF-Ergebnisse legen nahe, dass die Quarz-Sulfid-Adern auch höhergradiges Erz enthalten. Ob und wieviel Gold enthalten ist, kann freilich durch XRF-Methoden nicht gemessen werden. Deshalb werden die ersten Resultate mit umso größerer Spannung erwartet. Aber schon ohne Assays mausert sich Goliath Resources zu einer der aufregendsten Discovery-Geschichten im Goldenen Dreieck von British Columbia seit langem.

Jetzt den GOLDINVEST-Newsletter abonnieren: https://goldinvest.de/gi-newsletter
Folgen Sie uns auf Youtube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf https://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt, gerade bei Aktien im Penny Stock-Bereich, hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien von Goliath Resources halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht die Aussicht auf einen Beratungs- oder sonstigen Dienstleistungsvertrag zwischen Goliath Resources und der GOLDINVEST Consulting GmbH, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist.

@ ad-hoc-news.de | 06.08.21 14:03 Uhr