Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

De Grey Mining, Gold

De Grey: Neue Goldzonen mit schnellem Wachstum

Wie Goldexplorer De Grey Mining (WKN 633879 / ASX DEG) heute meldet, wachsen die neuesten im Gebiet der riesigen Goldentdeckung Hemi identifizierten Vererzungszonen Diucon and Eagle, direkt westlich der Crow-Zone gelegen, schnell.

De Grey hat sowohl für Diucon als auch für Eagle bislang Mächtigkeiten von bis zu 70 Metern, Streichlängen von 900 bzw. 300 Metern und eine Tiefenausdehnung von 300 Metern nachgewiesen. Doch beide Zonen bleiben weiterhin offen und weisen nach Ansicht des Unternehmens noch erhebliches Potenzial auf, die Goldvorkommen von Hemi schnell und kosteneffizient zu steigern.

Diucon

Mit den jüngsten Bohrungen in der Diucon-Zone konzentrierte sich De Grey auf die Ausdehnungen in die Tiefe und westlich der zuvor gemeldeten Vererzung. Die Ergebnisse bezeichnet man als „äußerst ermutigend“, da man auf breite Vererzungszonen stieß. Die Bohrungen laufen weiter und untersuchen immer noch die Tiefen- sowie die westliche Ausdehnung der Mineralisierung, wobei man die Bohrungen in vergleichsweise großen Abständen von 160 Metern abteuft.

Die Highlights der letzten Bohrungen waren

? 34 Meter mit 1,8 g/t Gold ab 40 Meter Tiefe und
? 121 Meter mit 1,1 g/t Gold ab 80 Meter (inkl. 17 Meter mit 3,5 g/t Gold).

Hinzu kommt, dass noch die Analyseergebnisse aus einer Zone mit Sulfidvererzung 80 Meter unterhalb einer anderen Bohrung ausstehen, für die man zudem eine Tiefenerweiterung mit Diamantkernbohrer plant.

Darüber hinaus wies De Grey auf Diucon unter anderem 36 Meter mit 2,0 g/t Gold nach, darunter 12 Meter mit 4,6 g/t Gold. Auch hier ist die Vertiefung der Bohrung mit einem Diamantkernbohrer geplant, da das Bohrloch in Vererzung endete. In der Vergangenheit hatte De Grey in diesem Bereich auch 99 Meter mit 1,0 g/t Gold inkl. 19 Meter mit 2,0 g/t Gold und 6 Meter mit 4,5 g/t Gold identifiziert.

Eagle

In der Eagle-Zone haben die jüngsten RC-Bohrungen (Rückspülbohrungen) weitere, sulfidreiche Verwitterungen in einer Intrusion ähnlich wie bei Diucon und den anderen Hemi-Zonen nachgewiesen. Auch hier ist die Vererzung in Streichrichtung und in die Tiefe offen – für weitere Funde.
Die besten Bohrergebnisse aus der Eagle-Zone waren:

? 123 Meter mit 1,0 g/t Gold inkl. 26 Meter mit 1,8 g/t Gold und 39 Meter mit 1,6 g/t Gold,
? 35 Meter mit 0,7 g/t Gold inkl. 10 Meter mit 1,1 g/t Gold und 5 Meter mit 1,5 g/t Gold und
? 5 Meter mit 1,3 g/t Gold.

Diese neuen Bohrergebnisse stammen aus einem Bereich 160 Meter entlang des Streichens des bereits gemeldeten Abschnitts von 68 Metern mit 0,7 g/t Gold inkl. 6 Meter mit 2,0 g/t Gold und 18 Meter mit 1,3 g/t Gold. Auch hier setzt De Grey die Bohrungen mit Abständen von 160 Meter und in die Tiefe fort, um die Goldvorkommen auszuweiten.

Fazit:

Diucon und Eagle sind wie die Falcon-Zone gute Beispiele dafür, welches Potenzial für De Grey besteht, die Goldvorkommen von Hemi schnell zu erhöhen. Das Unternehmen hatte Falcon erst im September 2020 entdeckt und die Zone seitdem substanziell ausgeweitet. Diucon und Eagle hatte man erst im Januar 2021 entdeckt und diese neuesten Zonen der Hemi-Entdeckung mit RC-Bohrungen in weiten Abständen schnell voranbringen können.

Angesichts der positiven Ergebnisse setzt De Grey nun die Erweiterungsbohrungen auf Diucon und Eagle fort und wird zudem ein viertes RC-Bohrgerät zum Einsatz bringen, um damit zu beginnen, die Scooby-Intrusion zu erbohren. Von dort hatte De Grey im Januar ermutigende Ergebnisse so genannter Aircore-Bohrungen gemeldet. Gleichzeitig teufen zwei RC- und drei Diamantkernbohrer Erweiterungs- und Bestimmungsbohrungen in anderen Hemi-Zonen ab, um Ressourcen zu definieren. Mit zwei Aircore-Bohrern ist De Grey parallel dazu auf der Suche nach neuen Entdeckungen im weiteren Umfeld von Hemi.

Die Zeichen stehen also weiterhin auf Wachstum! Gleichzeitig rück der Zeitpunkt näher, an dem De Grey die Karten auf den Tisch und die erste Ressourcenschätzung zu Hemi vorlegen wird. Dieses Ereignis, das große Auswirkungen auf den Aktienkurs haben dürfte, ist für Mitte 2021 angekündigt.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der De Grey Mining halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (De Grey Mining) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu De Grey Mining entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von De Grey Mining profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenkonflikt.

@ ad-hoc-news.de | 09.03.21 13:06 Uhr