Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gold, Goldminen

Brigadier Gold: 29 historische Untertageminen auf Goldprojekt Picachos im Fokus

Das kanadische Unternehmen könnte in einem Gebiet mit vielen historischen Minen aktiv werden - und mit modernen Explorationsmethoden erstmals auf neue Goldadern stoßen.

Mit der Bewertung von Explorationsprojekten verhält es sich manchmal wie mit Immobilien. Die Lage ist die halbe Miete. Als erste Orientierung dient die Frage: Wer sind die Nachbarn und was sind deren Grundstücke wert? Die Antwort lautet in diesem Fall: Das 3954 ha große Gold-Silber-Grundstück Picachos von Brigadier Gold (TSXV: BRG; FRA: B7LM) in Sinaloa liegt nur fünfzehn Meilen von Vizsla Resources' (TSXV: VZLA) Panuco-Liegenschaft entfernt. Vizsla hat derzeit eine Marktkapitalisierung von rund 140 Millionen CAD. Auf der anderen Seite liegt die Plomosas-Lagerstätte von GR Silver (TSXV: GRSL) ebenfalls nur 15 Meilen von Brigadier entfernt. GR Silver hat eine Marktkapitalisierung von rund 85 Mio. CAD. Brigadier aber kommt bei heute 0,195 CAD pro Aktie auf gerade einmal 13,5 Mio. CAD Börsenwert.

Die andere Frage, die bei Immobilien wie bei Explorationsprojekten interessiert ist, lautet: Wer war der Vorbesitzer und was hat er gemacht? Im Falle von Picachos ist die Antwort besonders aufschlussreich: Auf dem gesamten Picachos-Projekt gibt es mehr als 160 historische Minen! Moderne Exploration Fehlanzeige! Das deutet auch schon auf den Ansatz von Brigadier hin: es geht darum, die Vererzung erstmals unter den Vorzeichen modernen Bergbaus gesamtheitlich zu bewerten. Brigadier ist übrigens für Leser von Goldinvest.de keine Unbekannte. Wir hatten schon vor einiger Zeit über das Unternehmen berichtet – vor dem Earn-In auf Picachos.

Um das Verhältnis richtig zu stellen: Brigadier besitzt derzeit nur eine Option zum Erwerb von 100 % des Picachos-Projekts. Allerdings dürfte der weitere Earn-In nach den ermutigenden Ergebnissen der jüngsten Erkundungen voranschreiten, denn Brigadier hat nur 275.000 USD in bar bezahlt und 4 Millionen Aktien ausgegeben. Darüber hinaus muss Brigadier über einen Zeitraum von fünf Jahren 3.850.000 USD in die Exploration stecken. Als zusätzliche Bedingung muss BRG, sobald sie eine abgeleitete Ressource von 350.000 Unzen abgegrenzt wurde, eine weitere 1 Million Aktien ausgeben. Und nach Abschluss der Machbarkeitsstudie müssen weitere $750.000 USD sowie 1 Million Aktien gezahlt werden. Bei Beginn der kommerziellen Produktion müssen abschließend 2 Mio. $ in USD gezahlt werden und es gibt eine Net-Smelter-Royalty von 2% - ein typischer Earn-In-Deal.

29 historische Grubenbetriebe identifiziert

Bei der systematischen Beprobung von über zwei Dutzend historischen Untertagebetrieben auf dem Gold-Silber-Projekt Picachos wurden 29 historische Grubenbaue im zentralen Teil des Grundstücks identifiziert. Die unterirdischen Grubenbaue sind in zwei Gebieten konzentriert, die El Cobre und El Placer Norte heißen.

Die Beprobung dieser unterirdischen Grubenbaue war ein effizienter und kostengünstiger Weg, um das Wissen über die Mineralisierungssysteme bei Picachos zu verbessern. Die ausstehenden Untersuchungsergebnisse werden zusammen mit den zugehörigen Oberflächenschürfungen und den nahegelegenen Diamantbohrungen dazu beitragen, die Mineralisierung auf dem Grundstück besser zu verstehen und die Identifizierung der nächsten Bohrziele wesentlich zu unterstützen.

„Es gibt eine Menge geologischer Aktivitäten im Gebiet Cobre“, kommentiert die verantwortliche Geologin, Michelle Robinson. „Im Moment erkunden wir das Aderpotenzial, aber dieses Projekt hat ein freiliegendes Porphyrsystem im Nordwesten, und vergrabene Teile könnten durch Bohrungen unter Adern wie El Cobre entdeckt werden.“

Gebiet El Cobre

Bei El Cobre wurden fünf Hauptadern identifiziert: (i) El Cobre, (ii) El Herrero, (iii) Las Calzadas, (iv) La Cocolmeca und (v) Ader 27047. Brigadier hat einen 10,1 Meter langen Querschnitt durch die Ader El Herrero (Abb. 2) getrieben. Die ersten 8 Meter durchschnitten 0,12% Kupfer in einem Quarz-Chalkopyrit-Pyrit-Stockwerk. Die letzten 2,1 Meter durchschnitten 3,3 % Kupfer und 0,56 % Blei mit 108 g/t Silber, 0,1 g/t Gold, 177 ppm Wismut und 23 ppm Wolfram. Die meisten Untersuchungsergebnisse für El Cobre stehen noch aus.

Gebiet El Placer Norte

Mindestens sechs Adern umfassen den nördlichen Teil des El Placer Adersystems (i) Las Tacuachas, (ii) Los Lentes, (iii) Coralillo, (iv) La Chivera, (v) El Huarache y (vi) Pantufla. Bei den historischen Abbaustellen handelt es sich hauptsächlich um kurze Stollen, die schmalen, höhergradigen Abschnitten innerhalb des größeren Adersystems El Placer folgen. Das beste Ergebnis der Untertagearbeiten war 31,4 g/t Au, 11 g/t Ag, 0,2 % Cu, 0,5 % Pb und 2 % Zn über 0,3 m in der Probe BRG-25139.

Um das Potenzial des größeren Systems besser zu verstehen, führte Brigadier 80 Meter Schürfungen auf El Placer in drei Segmenten durch, die nordöstlich von Los Lentes begannen. Die Ergebnisse beinhalten 8 Meter mit 2,14 g/t Gold und 0,12 % Blei in der Ader Tacuachas (BRG-117146) und 4 Meter mit 1,95 g/t Gold, 0,1 % Blei und 0,3 % Zink an der Oberfläche von Los Lentes (BRG-117154). Zusätzlich zur Verifizierung der untertägig kartierten Strukturen wurden in den Oberflächengräben Goldanomalien zwischen bekannten Adern identifiziert, die auf das Vorhandensein mehrerer zusätzlicher Adern hinweisen (Abb. 3). Die Untersuchungen für La Chivera, El Huarache und Pantufla stehen noch aus.

Der Oberflächengraben BRG-117146 befindet sich südöstlich dieser Schnittebene. Er wurde außerhalb des Querschnitts geschnitten, um einen Tagebau zu umgehen, der die Ader Tacuachas ausbeutete. Diese Oberflächendaten deuten darauf hin, dass Tacuachas die wichtigste Struktur ist und dass es mehrere nicht identifizierte Strukturen zwischen den Adern gibt, die aus dem historischen Untertagebau bekannt sind. Die Proben der Oberflächengräben sind 1 Meter breit.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und folgen Sie uns auf Twitter!

 

Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise. Laut §34 WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

@ ad-hoc-news.de | 23.03.21 10:49 Uhr