Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Boerse, CFD

Vonovia Analyse: Letzte Chance für Kehrtwende!

Aktien der Immobiliengesellschaft Vonovia weisen langfristig einen intakten Abwärtstrend auf, allerdings macht sich seit dem Frühling ein hartnäckiges Widerstandsniveau um 48,85 Euro stark bemerkbar. Dieses führte nämlich Anfang Oktober zu einem erneuten Kursrücksetzer, am Freitag fielen die Notierungen sogar auf den 50-Tage-Durchschnitt bei 46,19 Euro unerwartet zurück. Ein Grund hierfür könnte unter anderem das Einfrieren der Berliner Mieten für die nächsten fünf Jahre sein, Investoren sollten bei dieser Aktie nun erhöhte Vorsicht walten lassen. Ein Blick von etwas weiter weg offenbart aber ein durchweg bullisches Szenario, dass sich in Form eines großen Doppelbodens in diesem Jahr mit einer dazugehörigen Triggerlinie an den Jahreshochs um 48,85 Euro widerspiegelt. Auf Sicht der nächsten Tage könnten allerdings fortgesetzte Abgaben das Wertpapier von Vonovia etwas belasten.

Liebe Trader,

Aktien der Immobiliengesellschaft Vonovia weisen langfristig einen intakten Abwärtstrend auf, allerdings macht sich seit dem Frühling ein hartnäckiges Widerstandsniveau um 48,85 Euro stark bemerkbar. Dieses führte nämlich Anfang Oktober zu einem erneuten Kursrücksetzer, am Freitag fielen die Notierungen sogar auf den 50-Tage-Durchschnitt bei 46,19 Euro unerwartet zurück. Ein Grund hierfür könnte unter anderem das Einfrieren der Berliner Mieten für die nächsten fünf Jahre sein, Investoren sollten bei dieser Aktie nun erhöhte Vorsicht walten lassen. Ein Blick von etwas weiter weg offenbart aber ein durchweg bullisches Szenario, dass sich in Form eines großen Doppelbodens in diesem Jahr mit einer dazugehörigen Triggerlinie an den Jahreshochs um 48,85 Euro widerspiegelt. Auf Sicht der nächsten Tage könnten allerdings fortgesetzte Abgaben das Wertpapier von Vonovia etwas belasten.

Long-Chance:

Betongold und die damit potenziellen Gewinne bleiben weiter als Kurstreiber für Aktien aus diesem Segment. Auf Sicht von nur wenigen Tagen könnte es in den Wertpapier von Vonovia zunächst einmal in den markanten Unterstützungsbereich aus Sommer dieses Jahres bei grob 45,30 Euro weiter abwärts geht. An diesem markanten Support ist jedoch ein anschließender Trendwechsel sowie Kursanstieg zurück an die Jahreshoch sehr wahrscheinlich und eignet sich für den Aufbau von strategischen Long-Positionen. Ein Ausbruch über das Niveau von rund 49,00 Euro würde den ersichtlichen Doppelboden aus Sommer dieses Jahres aktivieren und mittel- bis langfristig weitere Gewinne in den Bereich von 57,00 Euro ermöglichen. Bei einem Kursrutsch unter 45,00 Euro müsste hingegen noch einmal der 200-Tage-Durchschnitt bei 44,26 Euro als Unterstützung zum Zuge kommen. Gelingt es an dieser Stelle für keine nachhaltige Trendwende zu sorgen, gerät die gesamte Bodenbildungsformation in Gefahr und dürfte noch einmal einem ausgiebigen Test unterzogen werden.

_____________________________________________________________________

Eckpunkte: LONG

_____________________________________________________________________

Einstieg per Buy-Limit-Order : 45,30 Euro

Kursziel : 47,00 / 48,85 Euro

Stop : < 44,50 Euro

Risikogröße : 0,80 Euro

Zeithorizont : 1 - 2 Monate

_____________________________________________________________________

Tageschart:

11112019tag

Vonovia SE; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse: 45,91 Euro; Handelsplatz: Xetra; 10:30 Uhr

Traden Sie ab jetzt zu den besten Handelsbedingungen. Registrieren Sie sich noch heute bei trading-house.de und erhalten Sonderkonditionen bei MARKETSX

@ ad-hoc-news.de | 11.11.19 10:39 Uhr