Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Boerse, CFD

Vonovia Analyse: Hier ist der Deckel drauf!

Nachdem die Aktie des Immobilienkonzerns Vonovia ihren seit Anfang September 2020 bestehenden Abwärtstrend im Sommer dieses Jahres verlassen konnte, gelang ein Kursanstieg in den Bereich von 59,38 Euro.

Liebe Trader,

Dort hängt das Wertpapier jedoch seit April fest und kommt derzeit nicht weiter. Streng genommen liegt bereits nach dem Ausbruch aus dem Abwärtstrend ein Kaufsignal vor, es fehlt jedoch sichtlich an Durchzugskraft bullischer Marktteilnehmer. Sollte sich ein derartiges Szenario jedoch schon bald einstellen, würde sich diese Ausgangslage hervorragend für ein fortgesetztes Long-Investment anbieten.

Long-Chance:

Kurzfristig scheint die Hürde bei 59,38 Euro für die Vonovia-Aktie zu hoch zu sein, erst ein nachhaltiger Wochenschlusskurs darüber dürfte Long-Signale in Richtung 60,10, 61,60 und schließlich 62,66 Euro aktivieren. Eine Verlustbegrenzung sollte aufgrund der vorherrschenden Volatilität den EMA 50 bei aktuell 56,70 Euro vorerst nicht überschreiten. Rücksetzer unter den EMA 200 bei derzeit 54,96 Euro bergen dagegen Rückfallrisiken zurück auf 52,00 Euro, darunter könnte es sogar noch einmal zu einem Test der mittelfristigen Unterstützung bei 48,46 Euro kommen.

_____________________________________________________________________

Eckpunkte: LONG

_____________________________________________________________________

Einstieg per Stop-Buy-Order : 59,50 Euro

Kursziel : 60,10 / 61,60 / 62,66 Euro

Stop : < 56,70 Euro

Risikogröße : 2,80 Euro

Zeithorizont : 3 - 6 Wochen

_____________________________________________________________________

Wochenchart:

16082021_vonovia_wo

Vonovia SE; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 59,08 Euro; Handelsplatz: Xetra; 11:50 Uhr

@ ad-hoc-news.de , Rafael S. Müller | 16.08.21 10:57 Uhr