Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Boerse, CFD

Volkswagen VZ Analyse: Autobauer trotz Gewinnwarnung von Daimler gefragt!

Während Investoren Daimler und die gesamte Branche für die Gewinnwarnung abstrafen, greifen Anleger bei Volkswagen zu. Übergeordnet herrscht seit Sommer letzten Jahres in der Volkswagen-Aktie eine ausgeprägte Seitwärtsphase zwischen 131,44 und 163,89 Euro. Bis ins erste Quartal dieses Jahres ist dabei jedoch eine sehr interessante charttechnische Formation auszumachen, die als Diamant bekannt ist. Solche Konstrukte stehen häufig am Ende eines Trends - in diesem Fall Abwärtstrends - und könnten für eine nachhaltige Trendwende sorgen. Von dieser war bislang aber noch nicht viel zu sehen, lediglich das eine einsame Verlaufshoch bei 163,98 Euro konnte etabliert werden. Zusammen mit den beiden Hochs um 155,00 Euro aus März und Juli dieses Jahres könnte sich jedoch noch eine SKS-Formation (ebenfalls Trendwendemuster) dazwischen quetschen, wenn Bullen jetzt nicht mit voller Härte durchgreifen. Übergeordnet hat die Diamantformation jedoch Vorrang, frische Jahreshochs werden in 2019 weiter erwartet.

Liebe Trader,

Während Investoren Daimler und die gesamte Branche für die Gewinnwarnung abstrafen, greifen Anleger bei Volkswagen zu. Übergeordnet herrscht seit Sommer letzten Jahres in der Volkswagen-Aktie eine ausgeprägte Seitwärtsphase zwischen 131,44 und 163,89 Euro. Bis ins erste Quartal dieses Jahres ist dabei jedoch eine sehr interessante charttechnische Formation auszumachen, die als Diamant bekannt ist. Solche Konstrukte stehen häufig am Ende eines Trends - in diesem Fall Abwärtstrends - und könnten für eine nachhaltige Trendwende sorgen. Von dieser war bislang aber noch nicht viel zu sehen, lediglich das eine einsame Verlaufshoch bei 163,98 Euro konnte etabliert werden. Zusammen mit den beiden Hochs um 155,00 Euro aus März und Juli dieses Jahres könnte sich jedoch noch eine SKS-Formation (ebenfalls Trendwendemuster) dazwischen quetschen, wenn Bullen jetzt nicht mit voller Härte durchgreifen. Übergeordnet hat die Diamantformation jedoch Vorrang, frische Jahreshochs werden in 2019 weiter erwartet.

Long-Chance:

Investoren haben den schwachen Handelsstart um 150,00 Euro sofort für frische Zukäufe genutzt, getragen wird die bisherige Rallye an den Märkten noch von der Hoffnung auf eine baldige Zinssenkung in den USA. Auch hat die Diamantformation aus 2018/2019 weiterhin Gültigkeit, weshalb Long-Positionen noch immer tendenziell die bessere Wahl darstellen. Oberhalb von 155,00 Euro kann weiter mit einem Rückläufer zurück an die Jahreshochs von 163,89 Euro gerechnet werden, darüber dürfte schließlich der nächstgrößere Widerstand um 166,60 Euro angesteuert werden. Allerdings sollte auch der ausgedehnte Anlagehorizont beachtet werden. Bestehende Long-Positionen können nun um 148 Euro abgesichert werden, dass unter den gleitenden Durchschnitten EMA 50/200 liegt. Erst ein Bruch dieser beiden Supports dürfte kurzfristig wieder für Verkaufsdruck sorgen und zu Abgaben auf 145,00 Euro abwärts führen. Sollte an dieser Stelle keine nachhaltige Stabilisierung gelingen, müssten zwingend Rückläufer auf rund 140,00 Euro einkalkuliert werden. Solange das Niveau von 155,00 Euro aber nicht mindestens per Wochenschlusskurs überwunden wurde, bleibt die Gefahr einer SKS-Formation weiter bestehen.

_____________________________________________________________________

Einstieg per Market-Buy-Order : 153,44 Euro

Kursziel : 155,00 / 163,98 / 166,60 Euro

Stop : < 148,00 Euro

Risikogröße pro CFD : 5,44 Euro

Zeithorizont : 2 - 4 Monate

_____________________________________________________________________

Tageschart:

12072019tag

Volkswagen VZ; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 153,44 Euro; 10:45 Uhr

Traden Sie ab jetzt zu den besten Handelsbedingungen. Registrieren Sie sich noch heute bei trading-house.de und erhalten Sonderkonditionen bei MARKETS.COM

@ ad-hoc-news.de | 12.07.19 09:46 Uhr