Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Boerse, CFD

SMI Index Analyse: Potenzielle Trendwendestelle erreicht

Der Schweizer Leitindex SMI scheiterte in den vergangenen Tagen ganz klar an der Hürde von 10.900 Punkten und musste deutliche Verluste einstecken.

Liebe Trader,

Dabei fiel das Barometer im heutigen Handel auf den 50-Tage-Durchschnitt um 10.650 Punkten zurück, aber nur knapp darunter bei 10.524 Zählern verläuft auch schon wieder eine mittelfristige Hürde, die unlängst in einen markanten Support umgemünzt wurde. Genau dieser Bereich könnte seitens der Anleger demnächst als Sprungbrett für neue Jahreshochs genutzt werden, dann wäre es ein Leichtes, zurück an die Rekordstände aus Anfang 2020 zurückzukehren. Zuvor allerdings sollte noch ein Boden im Bereich zwischen 10.524 und 10.650 Punkten abgewartet werden.

Long-Chance:

Weitere Rücksetzer können beim SMI Index nicht ausgeschlossen werden, ein potenzieller Kauftrigger befindet sich jedoch um 10.524 Punkten. In diesem Szenario könnten dann weitere Gewinne an 10.800 und 10.900 Punkte folgen. Darüber könnte schließlich ein Angriff auf die Jahreshochs aus Anfang 2020 bei 11.194 Punkten einsetzen. Rutscht der SMI Index allerdings unter 10.500 Punkte mindestens per Wochenschlusskurs ab, dürften weitere Abschläge in Richtung 10.221 Zähler einsetzen, darunter müssten der markante Support um 9.745 Punkten und der EMA 200 zum Einsatz kommen.

Widerstände: 10.642 / 10.734 / 10.802 / 10.881 / 10.909 / 11.001 Punkte

Unterstützungen: 10.524 / 10.487 / 10.344 / 10.221 / 10.122 / 9.997 Punkte

Wochenchart:

29012021_smi_wo

SMI-Index, Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Index zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 10.615,00 Punkte; Handelsplatz: MarketsX; 13:20 Uhr

@ ad-hoc-news.de , Rafael S. Müller | 29.01.21 13:25 Uhr