Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Boerse, CFD

S&P 500 Index Analyse: Auf Richtungssuche

Schon bald wird die nächste Berichtssaison eingeläutet und dürfte die ein oder andere Überraschung bereithalten.

Liebe Trader,

Das vergleichsweise hohe Niveau des marktbereiten S&P 500 Index direkt unter der Zielzone des 138,2 % Fibonacci-Retracements sowie der Kursmarke von 3.860 Punkten mahnt zur Vorsicht, seit zwei Tagen tendiert das Barometer grob seitwärts und ist auf Richtungssuche. Noch kann sich der Index auf einer inneren Trendlinie bestehend seit November 2020 abstützen, allerdings muss das nicht so bleiben. Sollten sich nämlich bärische Marktteilnehmer nach der vorausgegangenen Rallye durchsetzen, könnte es rasch zu größeren Abschlägen beim S&P 500 Index kommen.

Short-Chance:

Viele Aktien stehen auf der Kippe Verkaufssignale auszulösen, das könnte auch beim S&P 500 Index der Fall werden. Unterhalb eines Niveaus von 3.765 Zählern müsste mit einem Rückgang auf 3.700 Punkte gerechnet werden, darunter findet das Barometer bei 3.645 Punkten und den dort verlaufenden 50-Tage-Durchschnitt eine erste starke Unterstützung vor. Sollte dieser Support nicht ausreichend sein, müssten weitere Abschläge auf 3.588 Punkte einkalkuliert werden. Auf der Oberseite begrenzt dagegen das 138,2 % Fibo bei 3.860 Punkten ein Weiterkommen des Barometers. Ein dynamischer Kursanstieg über diese Marke dürfte aber rasch zu Kursgewinnen an rund 4.000 Punkte führen.

Widerstände: 3.831 / 3.860 / 3.904 / 3.958 / 3.990 / 4.010 Punkte

Unterstützungen: 3.776 / 3.758 / 3.730 / 3.661 / 3.604 / 3.588 Punkte

Wochenchart:

13012021_sp_wo

S&P 500-Index, Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Index zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 3.804,18 Punkte; Handelsplatz: NYSE; 15:30 Uhr

@ ad-hoc-news.de , Rafael S. Müller | 13.01.21 15:34 Uhr