Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Boerse, CFD

S&P 500 Analyse: Bullen machen weiter Druck

Liebe Trader,.

S&P 500 Analyse: Bullen machen weiter Druck

Liebe Trader,

Der US-Pacemakerindex Standard and Poor´s 500 Index (S&P 500) zeigte sich zum Schluss der letzten Woche äußerst stark und schlug einen Kurs auf seine Rekordstände aus Anfang dieses Monats ein. Bei der anhaltenden Aufwärtsdynamik könnt es nun ein Leichtes sein, die Jahreshochs zu attackieren. Trotz der zuletzt abflauenden Aufwärtsdynamik seit Mitte März letzten Jahres ist der Aufwärtstrend weiterhin intakt, obwohl auch die Ausschläge zur Unterseite in den letzten Monaten deutlich zugenommen haben. Dennoch können sich immer wieder Käufer durchsetzen und das Barometer auf frische Rekordstände hochtreiben.

Long-Chance:

Ein Anstieg über die aktuellen Rekordstände von 3.988 Punkten dürften nur eine Frage der Zeit weiden. Darüber würde anschließend der Bereich um 4.022 Punkten in den Fokus rücken, darüber findet der S&P 500 Index am 161,8 % Fibonacci-Extension-Retracement und dem Niveau von 4.138 Punkten eine weitere Zielmarke vor. Auf der Unterseite ist das Barometer vergleichsweise gut abgesichert, einen ersten Support findet das Barometer bereits bei 3.950 Punkten vor. Darunter müssten weitere Abschläge zurück auf das 138,2 % Fibo sowie den EMA 50 bei 3.860 Punkten zwingend einkalkuliert werden. Größere Verluste zurück auf die Unterstützung aus Ende 2020 bei 3.588 Punkten werden aber erst unterhalb von 3.800 Punkten erwartet.

Widerstände: 3.977 / 3.988 / 4.022 / 4.037 / 4.079 / 4.138 Punkte

Unterstützungen: 3.939 / 3.896 / 3.869 / 3.798 / 3.722 / 3.683 Punkte

Tageschart:

29032021_sp500_tag

S&P 500-Index, Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Index zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 3.962,12 Punkte; Handelsplatz: NYSE; 13:25 Uhr

@ ad-hoc-news.de , Rafael S. Müller | 29.03.21 12:27 Uhr