Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Boerse, CFD

Porsche Update: Gewinne schon eingesackt?

Aktien der Porsche Gruppe sind in den letzten Monaten praktisch steil gegangen, nachdem im März letzten Jahres noch ein Tiefpunkt von 28,02 Euro markiert worden war.

Liebe Trader,

Exakt an der 100-Euro-Marke drehte das Wertpapier von Porsche zur Unterseite ab und schlug durch die Hochs aus 2015 bei 94,55 Euro zur Unterseite durch und bewegt sich nun auf rund 90,00 Euro abwärts. Bestehende Long-Positionen hätten schon längst aufgelöst werden sollen, falls nicht geschehen, kann das jetzt passieren. Denn insgesamt muss mit weiteren Abschlägen bei Porsche gerechnet werden, geht man von einer regulären 1-2-3-Korrektur aus.

Short-Chance:

Zu einem kleineren Pullback ist es um 90,00 Euro herum gekommen, Zugewinne zurück an die Jahreshochs aus 2015 um 95,00 Euro wären jetzt möglich. Darunter allerdings sollte unbedingt mit weiteren Abschlägen auf 86,44 bzw. 84,02 Euro gerechnet werden, ehe der stark überkaufte Zustand in der Porsche-Aktie halbwegs abgebaut wird. Im Zweifel könnte es sogar zu einem Test der Jahreshochs aus 2018 bei 80,23 Euro kommen. Äußerst bullisch würde sich das Wertpapier hingegen bei einem nachhaltigen Kursanstieg mindestens über 100,00 Euro präsentieren, in diesem Szenario könnten weitere Zugewinne an 108,95 sowie darüber an 112,55 Euro folgen. Dieses Szenario wird jedoch erst zu einem sehr viel späteren Zeitpunkt erwartet.

Widerstände: 92,83 / 94,55 / 97,29 / 99,46 / 102,44 / 107,60 Euro

Unterstützungen: 89,41 / 87,27 / 86,44 / 84,02 / 83,92 / 82,55 Euro

Wochenchart:

27042021_porsche_wo

Porsche Automobile Holding SE; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 90,65 Euro; Handelsplatz: Xetra; 12:30 Uhr

@ ad-hoc-news.de , Rafael S. Müller | 27.04.21 11:39 Uhr