Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Boerse, CFD

Porsche Analyse: Sparkurs und Abwärtstrend im Fokus

Der Porsche-Konzern will effizienter und grüner werden.

Liebe Trader,

Ersteres will das Unternehmen durch massive Sparmaßnahmen erreichen, Anleger honorieren diesen Schritt und drückten das Papier an den mittelfristigen Abwärtstrend bestehend seit Anfang 2018 um 65,00 Euro aufwärts. Doch für ein mustergültiges Kaufsignal dürfte es ein steiniger Weg werden, der laufende Abwärtstrend sollte nicht ohne Gegenwehr von Verkäufern überwunden werden. Aber nur dieses Szenario könnte für ein mittelfristiges Kaufsignal in der Porsche-Aktie sorgen und dem Papier auf Sicht der nächsten Monate weiteren Auftrieb verleihen. Daher sollte dieser Bereich jetzt einer sehr engmaschigen Beobachtung unterliegen.

Long-Chance:

Kurzfristig ist die Porsche-Aktie an eine große Hürde gestoßen, Rücksetzer in den Bereich von 62,00 Euro kämen nicht überraschend. Darunter findet der Wert um den EMA 50/200 bei 55,28 Euro eine weitere Unterstützung vor. Dieses Szenario könnte als gesunde Konsolidierung gewertet werden und es dem Papier erlauben durchzuatmen. Ein anschließender Ausbruchsversuch mit einem erfolgreichen Anstieg über 66,00 Euro könnte den laufenden Abwärtstrend beenden und Kurspotenzial zurück an die Jahreshochs aus Anfang 2020 bei 70,59 Euro freisetzen. Darüber würden sich weitere Ziele im Bereich von 75,00 sowie 80,23 Euro anschließen.

Widerstände: 65,00 / 67,01 / 69,23 / 70,59 / 71,90 / 73,65 Euro

Unterstützungen: 63,65 / 62,08 / 59,05 / 58,08 / 56,28 / 55,28 Euro

Wochenchart:

22022021_porsche-_wo

Porsche Automobile Holding SE; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 64,51 Euro; Handelsplatz: Xetra; 12:18 Uhr

@ ad-hoc-news.de , Rafael S. Müller | 22.02.21 12:22 Uhr