Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Boerse, CFD

Palladium Analyse: Rücksetzer für Einstieg interessant

Das Industriemetall Palladium markierte vor wenigen Tagen einen neuen Rekordstand von über 3.000 US-Dollar und drehte an dieser Stelle zur Unterseite ab.

Liebe Trader,

Zuvor allerdings gelang es nachhaltig die Hochs aus Anfang 2020 von 2.786 US-Dollar zu überbieten, dieses Niveau bietet nun eine erste markante Unterstützung. Kurzfristig allerdings dominieren Gewinnmitnahmen bei Palladium, das zu weiteren Rücksetzern führen könnte. Aber ausgerechnet diese wäre prädestiniert, um das Metall auf einem tieferen Kursniveau abzufischen und von einer anschließenden Kursrallye zu den nächstgrößeren Zielen auf mittelfristiger Basis zu profitieren.

Long-Chance:

Auf Sicht der nächsten Wochen dürften kurzfristige Gewinnmitnahmen weiterhin dominieren, Abschläge auf die Hochs aus 2020 bei 2.786 US-Dollar kämen jetzt nicht überraschend. Dies wäre eine erste potenzielle Trendwendestelle und Einstiegsmarke für frische Long-Positionen. Darunter findet der Palladium-Future bei 2.800 sowie 2.745 US-Dollar weitere Zielmarken vor, sofern der Konsolidierungsbedarf höher sein sollte. Übergeordnete Ziele lassen sich unterdessen bei 3.410 US-Dollar für eine Feinunze Palladium ableiten, dass dem 138,2 % Fibonacci-Extension-Retracement entspricht.

Widerstände: 2.986 / 3.005 / 3.014 / 3.044 / 3.093 / 3.136 US-Dollar

Unterstützungen: 2.929 / 2.881 / 2.843 / 2.786 / 2.745 / 2.692 US-Dollar

Tageschart:

06052021_palladium_tag

Palladium-Future; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Rohstoffs zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 2.954,50US-Dollar; Handelsplatz: MarketsX; 11:50 Uhr.

@ ad-hoc-news.de , Rafael S. Müller | 06.05.21 10:54 Uhr