Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Boerse, CFD

Münchner Rück Update: Bullen erfolgreich zur Wehr gesetzt

Nachdem das Wertpapier der Münchner Rück nach der letzten charttechnischen Besprechung vom 10.

Liebe Trader,

August 2021: ?Münchner Rück Analyse: Konzern hält an Jahreszielen fest? über den EMA 50 springen konnte, wurde auf eine kurzfristige Trendwende hingewiesen. Diese hat die Aktie im Nachhinein tatsächlich vollziehen können und stieg infolgedessen auf ein Zwischenhoch von rund 260,00 Euro an. Die Turbulenzen an den Aktienmärkten bremsten das Wertpapier an dieser Stelle kurzzeitig aus, aber schon zeigen sich wieder Käufer zur Stelle und können für eine Stabilisierung sorgen. Zweifelsfrei können durch den gestrigen Kurseinbruch jetzt Stopps besser an bestehende Positionen angepasst werden. Aber auch neuerliche Long-Positionen kämen durchaus infrage.

Long-Chance:

Ein neuerliches Investment mit Zielen an den aktuellen Jahreshochs bei 268,98 Euro wird erst oberhalb der aktuellen Wochenhochs sinnvoll. Bestehende Long-Positionen können dagegen unterhalb der aktuellen Wochentiefs von 245,25 Euro nun enger abgesichert werden, Ziele sind weiterhin an den aktuellen Verlaufshochs aus diesem Jahr bei 268,98 Euro zu finden. Sollte die Münchner Rück-Aktie dagegen unter ein Niveau von mindestens 242,00 Euro zurückfallen, käme dies einem kurzzeitigen Verkaufssignal in Richtung 239,11 Euro gleich. Der weitere Werdegang müsste an entsprechender Stelle erneut ausgewertet werden.

Widerstände: 252,25 / 258,89 / 262,89 / 268,98 / 272,60 / 276,50 Euro

Unterstützungen: 245,25 / 242,59 / 239,11 / 234,22 / 229,22 / 220,85 Euro

Wochenchart:

01092021_mre_wo

Münchener Rück AG; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 250,80 Euro; Handelsplatz: Xetra; 10:45 Uhr

@ ad-hoc-news.de , Rafael S. Müller | 01.09.21 09:46 Uhr