Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Boerse, CFD

MTU Aero Engines Analyse: Jahrestiefs im Test!

die Luftfahrtbranche hat es nach wie vor schwer, auch macht es die aktuell grassierenden Delta-Variante der Branche nicht einfacher.

Liebe Trader,

Das hat sich auch beim Triebwerkshersteller MTU Aero Engines klar bemerkbar gemacht, die Aktie tendiert seit Wochen abwärts und hat den Bereich um die aktuellen Jahrestiefs bei 186,00 Euro angesteuert. Zwar besteht noch immer die seit November letzten Jahres laufende Seitwärtsphase, eine Auflösung dieser könnte jedoch dynamische Kursbewegungen hervorrufen. Sollte sich demnach die aktuelle Schwächephase weiter fortsetzen, würde dies geradewegs in ein Verkaufssignal münden.

Short-Chance:

Zu voreilig sollten Investoren jetzt allerdings nicht vorgehen, erst bei einem nachhaltigen Wochenschlusskurs mindestens unterhalb von 186,00 Euro werden weitere Abschläge zunächst an 175,49 Euro favorisiert, darunter müsste der markante Unterstützungsbereich aus dem zweiten Halbjahr 2020 um 163,30 Euro zum Einsatz kommen. Dieses Szenario würde sich entsprechend für ein Short-Investment anbieten. Auf der Gegenseite wird der MTU-Aktie jedoch eine vergleichsweise gute Chance für einen Pullback zur Oberseite eingeräumt, oberhalb von 190,65 Euro könnte ein Rücklauf zurück an den EMA 50/200 bei aktuell 199,53 Euro einsetzen. Dies wäre dann mit einer schlichten Fortsetzung der bisherigen Seitwärtsspanne verbunden.

Widerstände: 190,01 / 191,61 / 195,80 / 199,53 / 202,60 / 207,59 Euro

Unterstützungen: 186,66 / 186,00 / 182,31 / 178,61 / 175,49 / 171,39 Euro

Tageschart:

15092021_mtu_tag

MTU Aero Engines AG; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 187,31 Euro; Handelsplatz: Xetra; Zeit: 13:40 Uhr

@ ad-hoc-news.de , Rafael S. Müller | 15.09.21 12:48 Uhr