Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Boerse, CFD

Microsoft Analyse: Kommt da noch etwas?

Wertpapiere des US-Softwarekonzerns markierten erst kürzlich ein frisches Rekordhoch bei 262,92 US-Dollar und gingen ab Ende April in eine gesunde Konsolidierung über.

Liebe Trader,

Dabei traf die Aktie auf einen untergeordneten Aufwärtstrend und konnte von diesem wieder zur Oberseite anspringen. Höher als die Ende April gerissene Kurslücke um zu 255,82 US-Dollar schaffte es der Wert allerdings nicht. Doch die Aufwärtsbewegung aus dem abgelaufenen Monat präsentiert sich in Gestalt einer fünfwelligen Erholung und könnte dadurch Impulscharakter für ein Long-Investment besitzen. Um allerdings eine nachhaltige Signallage bei Microsoft zu erhalten, sollten noch gewisse Kaufmarken aktiviert werden.

Long-Chance:

Ein erster Schritt für ein Long-Szenario wäre zunächst ein Anstieg an die obere Kante der zuletzt gerissenen Kurslücke um 259,84 US-Dollar. Darüber wird wahrscheinlich ein zeitnaher Test der Rekordstände bei 262,92 US-Dollar einsetzen, übergeordnete Ziele in einem bullischen Szenario können für das Wertpapier um 277,84 US-Dollar abgeleitet werden. Sollte sich der letzte Anstieg jedoch als bärische Flagge entpuppen und das Papier von Microsoft mindestens unter 244,00 US-Dollar zurücksetzen, würde dies ganz klar für einen Short-Ansatz in Richtung 237,82 und darunter auf den EMA 200 bei 228,26 US-Dollar sprechen. Spannender könnte die aktuelle Ausgangslage kaum sein.

Widerstände: 255,82 / 258,42 / 259,84 / 261,47 / 262,92 / 265,33 US-Dollar

Unterstützungen: 251,39 / 249,13 / 247,21 / 242,76 / 240,70 / 237,82 US-Dollar

Tageschart:

09062021_ms_tag

Microsoft Corp.; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 252,30 US-Dollar; Handelsplatz: MarketsX 13:55 Uhr

@ ad-hoc-news.de , Rafael S. Müller | 09.06.21 12:55 Uhr