Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Boerse, CFD

Mastercard Analyse: Umsatzwarnung!

Aktien des US-Zahlungsabwicklers Mastercard liefen die letzten Jahre über praktisch wie am Schnürchen gezogen gen Norden und erklommen ungeahnte Höhen.

Liebe Trader,

Zwar hat sich in der zweiten Jahreshälfte 2019 eine kurzfristige Seitwärtsphase zwischen den Kursmarken von 260 und 282 US-Dollar eingestellt, aber schon wieder wenig später erfolgreich zur Oberseite aufgelöst. Das anschließende Hoch markierte Mastercard schließlich bei 347,25 US-Dollar. Das Corona-Virus hat die Märkte aber weiter fest im Griff und pulverisiert nun auch die Bilanzen der stolzen US-Unternehmen. Das dürfte auch für dieses Wertpapier kein gutes Ende nehmen, zumindest auf kurzfristiger Basis und bietet darüber hinaus einen vielversprechenden Short-Ansatz.

Short-Chance:

Obwohl sich Mastercard noch auf dem 50-Tage-Durchschnitt im gestrigen Handel abstützen konnte, wird aller Wahrscheinlichkeit nach kein Weg an weiteren Kursabschlägen vorbeiführen. Ein weiteres Ziel lässt sich unterhalb von 317,50 US-Dollar nun bei glatt 300 US-Dollar ableiten. Darunter dürfte es schließlich zu einem Trendbruch und weiteren Abgaben auf 282 US-Dollar kommen. Sollten es Anleger jedoch gelassen aufnehmen, könnte erst oberhalb von mindestens 330 US-Dollar ein potenzieller Rücklauf zurück an die Rekordstände aus Mitte dieses Monats bei 347,25 US-Dollar starten.

Widerstände: 325,12 / 328,83 / 330,00 / 332,65 / 334,50 / 338,97 US-Dollar

Unterstützungen: 317,15 / 313,04 / 309,95 / 302,00 / 295,06 / 287,58 US-Dollar

Tageschart:

25022020_mastercard_tag

Mastercard Inc.; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 325,12 US-Dollar; Handelsplatz: NYSE; 14:35Uhr

Traden Sie ab jetzt zu den besten Handelsbedingungen. Registrieren Sie sich noch heute bei trading-house.de und erhalten Sonderkonditionen bei MARKETSXhttps://www.trading-house.de/markets/?ref=nl-cfd-blog&ref2=adhoc

@ ad-hoc-news.de , Rafael S. Müller | 25.02.20 14:43 Uhr