Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Boerse, CFD

Infineon Analyse: Auf Rücksetzer einstellen!

Aktien des deutschen Chipherstellers und DAX-Konzerns Infineon weitet seit Jahren seine Volatilität in einem sich öffnender Keil aus, nach dem letzten Test der unteren Begrenzung bei rund 10,00 Euro Mitte März ging es zuletzt geradewegs an die obere Keilbegrenzung aufwärts, womit zeitgleich ein frisches Jahreshoch aufgestellt werden konnte.

Liebe Trader,

Doch genau diese charttechnische Hürde könnte demnächst und auf Sicht von mehreren Wochen wieder für Gewinnmitnahmen sorgen, was wieder vielversprechende Handelsansätze eröffnet.

Short-Chance:

Aufgrund der sich annähernden Keilbegrenzung um 24,00 Euro könnte es nach der vorausgegangenen Rallye seit Mitte März bei Infineon schon bald zu einer Trendwende kommen. Rückschläge zurück auf 21,67 Euro, darunter sogar in den Bereich des EMA 50 um 18,90 Euro kämen dann ins Spiel. Überraschend käme hingegen ein nachhaltiger Ausbruch sowie direkter Durchmarsch über 25,00 Euro. Aber selbst in diesem Fall bliebe das Aufwärtspotenzial noch auf maximal 25,43 Euro und somit die Höchststände aus 2017/2018 begrenzt.

Widerstände: 23,00 / 23,58 / 24,10 / 24,36 / 25,12 / 25,43 Euro

Unterstützungen: 22,29 / 21,67 / 21,34 / 20,85 / 20,20 / 19,96 Euro

Wochenchart:

23072020_infineon_wo

Infineon Technologies AG; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 22,91 Euro; Handelsplatz: Xetra; 07:55 Uhr

Traden Sie ab jetzt zu den besten Handelsbedingungen. Registrieren Sie sich noch heute bei trading-house.de und erhalten Sonderkonditionen bei MARKETSX www.trading-house.de/markets/

@ ad-hoc-news.de | 23.07.20 07:00 Uhr