Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Boerse, CFD

General Electric Analyse: Das sieht schon ganz gut aus!

beim US-Industriekonzern General Electric zeichnet sich seit Ende 2018 und einem vorausgegangenen Abwärtstrend die Tendenz zu einem Boden um 5,50 US-Dollar ab, allerdings wurde dieser noch nicht aktiviert.

Liebe Trader,

Aktuell notiert die Aktie aber an der für den erfolgreichen Abschluss notwendigen Triggermarke von grob 13,23 US-Dollar und könnte den Boden zeitnah zum Abschluss bringen. Blockiert wird das Wertpapier jedoch noch kurzfristig vom EMA 200 sowie eines Horizontalwiderstandes aus den Jahren 2010 und 2011. Dennoch ist dieser Fall nicht ganz hoffnungslos und könnte im Erfolgsfall mittelfristige Gewinne aktivieren.

Long-Chance:

Für einen mustergültigen Abschluss des seit gut zwei Jahren im Aufbau befindlichen Bodens muss das Niveau von mindestens 13,30 US-Dollar per Wochenschlusskurs bestätigt werden. Nur hierdurch ließe sich tatsächlich weiteres Aufwärtspotenzial zunächst an 13,70, darüber an 15,56 US-Dollar freigesetzt werden. Endgültiges Ziel könnte um 18,49 US-Dollar liegen. Im aktuellen Bereich muss auf Monatssicht allerdings noch mit hohen Schwankungen gerechnet werden, wie die aktuelle Monatskerze eindrucksvoll belegt. Abschläge unter 12,00 Euro sollten jedoch vermieden werden, in diesem Szenario könnten nämlich Kursabschläge auf 10,00 US-Dollar folgen.

Widerstände: 13,58 / 14,39 / 15,56 / 16,28 / 17,23 / 18,49 US-Dollar

Unterstützungen: 11,94 / 11,19 / 10,65 / 9,78 / 8,61 / 8,13 US-Dollar

Wochenchart:

17032021_ge_wo

General Electric Comp.; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 13,13 US-Dollar; Handelsplatz: NYSE; 10:40 Uhr

@ ad-hoc-news.de , Rafael S. Müller | 17.03.21 10:44 Uhr