Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Boerse, CFD

EUR/TRY Analyse: Korrektur ab sofort möglich!

Seit Anfang 2019 wertet der Euro (EUR) gegenüber der türkischen Lira (TRY) wieder massiv auf und stieg infolgedessen über die Rekordstände aus 2018 auf ein Verlaufshoch von 10,1947 TRY bis Anfang November an.  Das mehrfach ausgerufene Ziel um 10,00 TRY wurde damit nur unwesentlich überboten, nur kurze Zeit später stellte sich eine Abwärtsbewegung ein, die bislang auf ein Tief von 8,8784 TRY abwärts reichte.

Liebe Trader,

Die zurückliegenden vier Wochen waren von einer Gegenbewegung auf der Oberseite geprägt, dabei konnte in der abgelaufenen Woche das maximale Erholungsziel am 61,8 % Fibonacci-Retracement erreicht werden, von wo aus das Paar EUR/TRY wieder zur Unterseite zurückfiel. Nach der ersten Verkaufswelle Anfang November könnte es nach der zwischengeschalteten Erholung nun in eine zweite Korrekturwelle gehen, die unter die Novembertiefs abwärts reichen und der türkischen Währung ein klein wenig Luft verschaffen könnte. Anzeichen hierfür würden sich bei einem Kursniveau von unter 9,20 TRY verdichten, sodass eine dreiwellige Korrekturbewegung auf die seit gut zwei Jahren anhaltende Rallye etabliert werden könnte.

Short-Chance:

Obwohl der mittelfristige Aufwärtstrend weiterhin intakt ist, könnte unterhalb von 9,20 TRY ein Short-Investment durchaus ins Auge gefasst werden. Allerdings sollte die Positionsgröße entsprechend klein ausfallen, es würde in diesem Fall gegen den Trend gehandelt werden. Ziele sind bei 8,89494 TRY sowie bei 8,4451 TRY zu suchen. Dennoch schließt die Gemengelage einen Anstieg zurück an die Rekordstände aus Anfang November bei 10,1947 TRY prinzipiell nicht aus, bei einer Abkehr von diesem Niveau könnte schlussendlich ein Doppelhoch daraus hervorgehen. Nach Auswertung des Kursverlaufs präsentiert sich Ersteres Szenario derzeit als das wahrscheinlichere. Für den Fall eines Anstiegs über die diesjährigen Rekordstände liegt ein erweiterter Zielbereich um 10,6542 TRY. Allerdings wird es aufgrund der vorausgegangenen Rallye vergleichsweise schwierig werden, einen derartigen Anstieg herbeizuführen.

Widerstände: 9,7986 / 9,7912 / 10,0000 / 10,1947 / 10,3223 / 10,5069 TRY

Unterstützungen: 9,2737 / 9,0528 / 8,89494 / 8,8784 / 8,4451 / 8,2679 TRY

Wochenchart:

15122020_eurtry_wo

EUR/TRY; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Paares zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 9,5021 TRY; Handelsplatz: Spot-Market; 11:35 Uhr

@ ad-hoc-news.de , Rafael S. Müller | 15.12.20 11:39 Uhr