Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Boerse, CFD

EUR/PLN Analyse: Apriltiefs wanken gefährlich!

Das Währungspaar Euro (EUR) zum polnischen Zloty (PLN) befindet sich seit April letzten Jahres in einer äußerst volatilen, aber aufwärts gerichteten Trendphase und erreicht ein Verlaufshoch bei 4,6752 PLN.

Liebe Trader,

Dort startete Anfang des zweiten Quartals 2020 eine Korrektur und reichte in einer einzigen Welle bis an 4,52 PLN heran. Eine anschließende Gegenbewegung konnte auf ein Niveau von 4,5915 PLN vollzogen werden, seit gut drei Wochen konsolidiert der Wert wieder talwärts und unterschritt sogar seine Apriltiefs. Gut möglich, dass nun eine zweite große Verkaufswelle ausgebildet wird, an derer auch noch nicht investiert Anleger partizipieren können.

Short-Chance:

Als Einstiegsvoraussetzung für ein erfolgreiches Investment mit Zielen an den aktuellen Jahrestiefs von 4,4693 PLN wird ein Bruch der Apriltiefs bei 4,5185 PLN mindestens per Wochenschlusskurs vorausgesetzt. Eine Verlustbegrenzung sollte ein Niveau von 4,5335 PLN vorerst aber nicht unterschreiten. Sollte jedoch der Euro gegenüber dem polnischen Zloty mindestens über 4,5769 PLN aufwerten, kämen weitere Gewinne in den Bereich von 4,6037 PLN und darüber sogar an das markante Widerstandsniveau um 4,65 PLN ins Spiel.

Widerstände: 4,5273 / 4,5451 / 4,5749 / 4,5915 / 4,6069 / 4,6307 PLN

Unterstützungen: 4,5141 / 4,5013 / 4,4927 / 4,4693 / 4,4416 / 4,4159 PLN

Wochenchart:

19052021_eurpln_wo

EUR/PLN; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Währungspaares zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 4,5239 PLN; Handelsplatz: Spot-Market; 12:15 Uhr

@ ad-hoc-news.de , Rafael S. Müller | 19.05.21 11:19 Uhr