Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Boerse, CFD

EUR/JPY Analyse: Wochenschluss entscheidend!

Beim Währungspaar Euro (EUR) zum japanischen Yen (JPY) machen sich seit Anfang 2021 Euro-Bullen wieder klar bemerkbar und drücken weiter aufs Gas.

Liebe Trader,

Damit steuert das Paar jetzt direkt auf die Hochs aus 2019 zu, wo es kurzfristig zu einem zwischengeschalteten Pullback kommen könnte. Insgesamt und auf langfristiger Basis aber wurde durch den Anstieg über die Marke von 122,50 JPY eine mittelfristige Weichenstellung vollzogen. Sollte demnächst auch noch diese Hürde tatsächlich überwunden werden können, würde weiteres mittelfristiges Kurspotenzial frei werden.

Long-Chance:

Sobald der Widerstandsbereich von zwischen 126,75 und 128,00 JPY nachhaltig und mindestens per Wochenschlusskurs überwunden wird, könnten die nächsten mittelfristigen Ziele an der Kursmarke von 133,11 JPY liegen. Mit zwischengeschalteten Stopps ist allerdings um 129,25 und 131,00 JPY zu rechnen. Trotzdem sollte bis zu einem nachhaltigen Anstieg des Paares noch mit temporären Rücksetzern gerechnet werden, diese finden im Bereich von 126,75 sowie 126,22 JPY tragfähige Unterstützungen vor.

Widerstände: 127,40 / 127,49 / 128,19 / 129,25 / 130,14 / 131,07 JPY

Unterstützungen: 126,75 / 126,04 / 125,08 / 124,91 / 123,97 / 123,21 JPY

Wochenchart:

08012021_eurjpy_wo

EUR/JPY; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Währungspaares zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 127,4100 JPY; Handelsplatz: Spot-Market; 07:50 Uhr

@ ad-hoc-news.de , Rafael S. Müller | 08.01.21 08:00 Uhr