Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Boerse, CFD

EUR/GBP Analyse: Großbritannien im Lockdown

In letzter Sekunde und erst an Heiligabend lief die erlösende Nachricht über eine Einigung im Brexit-Krimi über die Nachrichtenticker und stärkte das britische Pfund merklich zum Euro Ende Dezember.

Liebe Trader,

Ein ungeregelter Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union ohne Handelsabkommen konnte damit abgewendet werden und das befürchtete Chaos blieb aus. Technisch konnte sich im Anschluss der Euro jedoch wieder durchsetzen und markierte in dieser Woche einen Wechselkurs von zeitweise 0,9050 GBP. Ob die Stärke des Pfundes gegenüber dem Euro jedoch auf lange Sicht aufrechterhalten werden kann, bleibt unter der aktuellen Entwicklung höchst fraglich. Insbesondere der neue Lockdown dürfte sich trotz eines frühen Impfstarts massiv auf die Wirtschaft auswirken und könnte somit die Landeswährung wieder auf Talfahrt schicken. Ein Blick auf den Kursverlauf offenbart aber eine offene Rechnung der Bären mit bullischen Marktteilnehmern in Form einer noch nicht umgesetzten SKS-Formation.

Short-Chance:

Für den einzigartigen Fall einer positiven Auflösung der vorliegenden SKS-Formation seit Sommer 2020 zwischen den Kursmarken von 0,8862 und 0,9291 GBP dürfte erst mit einem Rückfall unter die Nackenlinie (blau eingezeichnet) ein Verkaufssignal zurück an die Apriltiefs bei 0,8671 GBP einsetzen. Eine vollständige Umsetzung könnte sogar Abschläge zurück auf die Jahrestiefs aus 2020 bei 0,8281 GBP bereithalten. Dafür müsste sich die britische Wirtschaft aber sehr schnell berappen und es Continentaleuropa so richtig zeigen. Ein derartiges Szenario zeichnet sich derzeit aber nicht ab, tendenziell dürfte der Euro kurzfristig in den Bereich von 0,91 GBP anspringen. Der weitere Verlauf müsste erst noch ausgewertet werden, möglich wäre sogar ein Rücklauf zurück an die Dezemberhochs von 0,9229 GBP. Wer sich den Bären anschließen möchte, sollte unbedingt die Einstiegsvoraussetzung eines nachhaltigen Bruchs von 0,8862 GBP abwarten.

Widerstände: 0,9054 / 0,9092 / 0,9148 / 0,9229 / 0,9291 / 0,9324 GBP

Unterstützungen: 0,8953 / 0,8918 / 0,8862 / 0,8813 / 0,8749 / 0,8671 GBP

Wochenchart:

06012021_eurgbp_wo

EUR/GBP; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Währungspaares zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 0,9034 GBP; Handelsplatz: Spot-Market; 06:48 Uhr

@ ad-hoc-news.de , Rafael S. Müller | 06.01.21 06:50 Uhr