Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Boerse, CFD

Dow Jones Index Analyse: Ausbruch hält, was er verspricht!

Börsen rund um den Erdball haben seit grob Anfang Juni ihre vorherige Anstiegsphase seitwärts auskonsolidiert, im Fall des wichtigsten Aktienbarometers der USA Dow Jones Index spielte sich die Konsolidierungsphase zwischen der Unterstützung von 24.600 und der Hürde von 27.420 Punkten ab.

Liebe Trader,

Aus dieser Handelsrange ist das Barometer zu Beginn dieser Woche nach oben ausgebrochen und hat die Junihochs bei 27.631 Punkten klar hinter sich gelassen. Im heutigen Handelsverlauf konnte sogar ein kleines Gap-Up als Zeichen der bullischen Überlegenheit gesetzt werden, wodurch der Index nun seine Ende Februar gerissene Kurslücke zwischen 28.683 und 28.890 Punkten ansteuert. So, wie sich das bisherige Chartbild präsentiert, dürfte es ein Leichtes sein dieses Niveau schon bald in Angriff zu nehmen. Bis zu den Rekordständen bei 29.584 Punkten ist es dann auch nicht mehr weit, an dieser Stelle wird sich jedoch der weitere Werdegang erst noch zeigen müssen. Sorge bereitet unter anderem die hohe Diskrepanz der Aktienkurse gemessen am tatsächlichen fundamentalen Umfeld der US-Wirtschaft.

Long-Chance:

Nach halten Bullen das Zepter fest in der Hand, die heute gerissene Kurslücke wirkt unterstützend und könnte den Dow Jones schon bald in den Bereich zwischen 28.683 und 28.890 Punkten weiter vorantreiben. Darüber bestünde schließlich die Chance sogar an die Rekordstände aus Anfang Februar bei 29.584 Punkten anzuknüpfen und diese einem ausgeprägten Test zu unterziehen. Weitere Schritte werden sich allerdings erst noch herauskristallisieren müssen, möglicherweise kommt es zu einem Abpraller oder aber dynamischen Folgeanstieg an rund 30.000 Punkte. Sollte der Dow Jones Index dagegen unter die Unterstützung von 27.420 Punkten zurücksetzen, müssten Abschläge auf die kurzfristige Abwärtstrendlinie um 26.775 Punkten zwingend eingeplant werden. Bei weiterer Abgabebereitschaft findet der Index an den beiden gleitenden Durchschnitte EMA 50/200 zwischen 25.926 und 26.325 Punkten weitere Unterstützungen vor. Kritisch dürfte es aber erst unterhalb von 24.600 Zählern werden.

Widerstände: 28.156 / 28.290 / 28.683 / 28.890 / 29.168 / 29.446 Punkte

Unterstützungen: 27.631 / 27.420 / 27.196 / 27.000 / 26.507 / 26.325 Punkte

Tageschart:

11082020_djia_tag

Dow Jones-Index, Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Index zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 28.116,75 Punkte; Handelsplatz: NYSE; 20:15 Uhr

Traden Sie ab jetzt zu den besten Handelsbedingungen. Registrieren Sie sich noch heute bei trading-house.de und erhalten Sonderkonditionen bei MARKETSX - https://www.trading-house.de/markets/?ref=nl-cfd-blog&ref2=adhoc

@ ad-hoc-news.de , Rafael S. Müller | 11.08.20 19:16 Uhr