Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Boerse, CFD

Dow Jones Index Analyse: Auf Rekordhoch!

Während zahlreiche Indizes noch immer weit weg von ihren Rekordhochs notieren, haben Bullen den Dow Jones Industrial Average am Donnerstag auf ein frisches Rekordhoch angehoben. Womöglich bildet dieser Vorstoß nun den Grundstein für ein Folgekaufsignal. Bereits seit 18 Monaten tendiert der Dow Jones Index in einer ausgeprägten Handelsspanne zwischen 23.524 und grob 26.951 Punkten seitwärts. Zuletzt konnte sich der Index erneut an seine obere Handelsspanne herantasten und im gestrigen Handel sogar einen Ausbruch darüber vollziehen. Gelingt es diesen Vorstoß nun auf Wochenbasis zu untermauern, könnte daraus ein frisches Kaufsignal folgen. Der S&P 500 beispielsweise tendiert bereits vorbörslich auf einem frischen Rekordhoch!

Liebe Trader,

Während zahlreiche Indizes noch immer weit weg von ihren Rekordhochs notieren, haben Bullen den Dow Jones Industrial Average am Donnerstag auf ein frisches Rekordhoch angehoben. Womöglich bildet dieser Vorstoß nun den Grundstein für ein Folgekaufsignal. Bereits seit 18 Monaten tendiert der Dow Jones Index in einer ausgeprägten Handelsspanne zwischen 23.524 und grob 26.951 Punkten seitwärts. Zuletzt konnte sich der Index erneut an seine obere Handelsspanne herantasten und im gestrigen Handel sogar einen Ausbruch darüber vollziehen. Gelingt es diesen Vorstoß nun auf Wochenbasis zu untermauern, könnte daraus ein frisches Kaufsignal folgen. Der S&P 500 beispielsweise tendiert bereits vorbörslich auf einem frischen Rekordhoch!

Long-Chance:

Dazu muss das Barometer jedoch mindestens per Wochenschlusskurs über die Marke von 26.951 Zähler zulegen. Anderenfalls könnte sich bei einem Kurseinbruch der Verdacht eines Fehlausbruchs aufdrängen. Im Erfolgsfall wären anschließend weitere Gewinne in Richtung 27.600 Punkte ableitbar. Geht es im heutigen Handel hingegen unter das Niveau von 26.880 Zähler wieder abwärts, würden direkte Abgaben zurück auf 26.689, darunter auf 26.275 Punkte drohen. Gelingt es am 50-Tage-Durchschnitt keine nachhaltige Stabilisierung herbeizuführen, müssten darunter Verluste bis auf 26.000 Punkte einkalkuliert werden.

Widerstände: 27.207 / 27.292 / 27.385 / 27.399 / 27.430 / 27.500 Punkte

Unterstützungen: 26.951 / 26.880 / 26.689 / 26.482 / 26.275 / 26.000 Punkte

Tageschart:

12072019tag2

Dow Jones Industrial Average, Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Index zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 27.160 Punkte; 13:45 Uhr

Traden Sie ab jetzt zu den besten Handelsbedingungen. Registrieren Sie sich noch heute bei trading-house.de und erhalten Sonderkonditionen bei MARKETS.COM

@ ad-hoc-news.de | 12.07.19 12:42 Uhr