Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Boerse, CFD

Commerzbank Analyse: wie aus dem Lehrbuch

Bankentitel erleben in letzter Zeit ein Revival und können sich zunehmend unter den Gewinner-Aktien platzieren.

Liebe Trader,

Steigende Zinsen in den USA befeuern die Fantasie der Anleger, im Falle der Commerzbank könnte dies zu einem Folgekaufsignal führen. Die Konsolidierung der letzten drei Monate könnte mit weiteren Zugewinnen im Wertpapier beendet werden und dadurch einen astreinen Doppelboden abgeschlossen werden. Noch ist es allerdings nicht soweit, eine noch nicht fertiggestellte SKS-Formation könnte Bullen noch einen Strich durch die Rechnung machen. So, wie sich die fundamentale Lage jedoch zusammensetzt, könnte durchaus das Interesse von Investoren weiter befeuert werden.

Long-Chance:

In der Commerzbank-Aktie macht sich derzeit ein Boden um 5,00 Euro bemerkbar, für einen technisch sauberen Abschluss muss jedoch ein Niveau von mindestens 5,82 Euro überwunden werden. Dies könnte sogleich ein Folgekaufsignal mit Zielen bei 6,18 und 6,82 Euro auslösen. Aus Sicht der nächsten Wochen könnte sich ein Long-Investment in dieser Aktie durchaus positiv auswirken. Ein Rückfall unter 5,40 Euro würde dagegen Zweifel an der Rallyefortsetzung wecken, Abschläge auf rund 5,00 Euro wären in diesem Szenario möglich. Aber erst darunter und bei einem Aufwärtstrendbruch dürften größere Abschläge auf 3,90 Euro in der Commerzbank-Aktie drohen.

Widerstände: 5,86 / 5,96 / 6,15 / 6,82 / 6,97 / 7,28 Euro

Unterstützungen: 5,550 / 5,03 / 4,70 / 4,39 / 3,90 / 3,70 Euro

Wochenchart:

08032021_cbk_wo

Commerzbank AG; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 5,80 Euro; Handelsplatz: Xetra; 16:35 Uhr

@ ad-hoc-news.de , Rafael S. Müller | 08.03.21 16:38 Uhr