Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Boerse, CFD

Brent Crude Öl Analyse: EMA 200 sorgte für Kaufinteresse

Rohöl der Nordseesorte Brent Crude setzte nach dem Bruch der Unterstützung von 65,04 US-Dollar noch einmal zurück und teste vor wenigen Tagen den 200-Tage-Durchschnitt.

Liebe Trader,

Dieser sorgte prompt für Kaufinteresse und einen Kurssprung zurück in den Bereich des EMA 50. Aus dem seit Anfang Juli laufenden Abwärtstrend konnte sich der Energieträger allerdings noch nicht befreien, dies könnte jedoch für die nächsten Tage durchaus bevorstehen. Auf jeden Fall dürfte die Volatilität in diesem Bereich signifikant zu nehmen, aber erst ein Ausbruch darüber kann ein Folgekaufsignal tatsächlich aktivieren.

Long-Chance:

Gelingt es den Abwärtstrend um 71,00 US-Dollar zu überwinden, werden weitere Zugewinne zunächst an 74,22 US-Dollar und darüber schließlich die Jahreshochs bei 76,96 US-Dollar sehr wahrscheinlich. Mittelfristig dürfte aber erst darüber ein Signal mit entsprechenden Anstiegschancen an 90,00 US-Dollar aktiviert werden. Geht es dagegen unter 65,00 US-Dollar abwärts, sind Rückschläge auf rund 61,00/ 60,00 US-Dollar nahezu vorprogrammiert.

Widerstände: 68,77 / 71,00 / 71,93 / 74,22 / 75,42 / 76,09 US-Dollar

Unterstützungen: 66,90 / 65,04 / 64,01 / 61,90 / 60,00 / 58,71 US-Dollar

Tageschart:

25082021_bcoil_tag

Brent Crude Oil Future; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Rohstoffs zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 67,93 US-Dollar; 14:15 Uhr, Handelsplatz: MarketsX

@ ad-hoc-news.de , Rafael S. Müller | 25.08.21 13:19 Uhr