Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Boerse, CFD

AT&T Analyse: Auf Los, geht?s los!

Aktien des US-Telekommunikationsanbieters AT&T befinden sich in der heißen Phase eines langwierigen Bodenbildungsprozesses und könnten diesen noch im Mai abschließen.

Liebe Trader,

Aktien des US-Telekommunikationsanbieters AT&T befinden sich in der heißen Phase eines langwierigen Bodenbildungsprozesses und könnten diesen noch im Mai abschließen. Gewisse Widerstände konnten zuletzt aus dem Weg geräumt werden, ein letzter steht noch bevor, bis es zu einem regelrechten Kaufsignal auf mittelfristiger Basis kommt. Auf jeden Fall sollte der Wert nur nicht unbeobachtet bleiben, die Zugewinne aus den letzten Wochen sind äußerst dynamisch verlaufen und könnten schon bald zum erhofften Kaufsignal führen.

Long-Chance:

Noch baut AT&T im Bereich zwischen 31,88 und 33,22 US-Dollar an dem für ein mittelfristiges Kaufsignal notwendigen Ausbruch, oberhalb von 33,22 US-Dollar werden im Anschluss weitere Zugewinne zunächst in den Bereich von 34,30 US-Dollar, darüber sogar an 36,35 US-Dollar wahrscheinlich. Eine Verlustbegrenzung sollte das Niveau von 32,00 US-Dollar gemessen am Basiswert zunächst aber allerdings nicht überschreiten. Sollte es darunter abwärts gehen, müssten sofortige Abschläge in den Bereich von zunächst 31,30 und darunter sogar auf 30,26 US-Dollar zwingend einkalkuliert werden. Dies würde allerdings den gesamten Bodenbildungsprozess erheblich stören und könnte ihn im Endeffekt sogar umkehren.

Widerstände: 32,61 / 32,86 / 33,22 / 34,03 / 34,94 / 35,71 US-Dollar

Unterstützungen: 32,20 / 31,88 / 31,43 / 31,29 / 30,83 / 30,26 US-Dollar

Wochenchart:

11052021_att_wo

AT&T Inc.; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 32,59 US-Dollar; Handelsplatz: NYSE; 14:00 Uhr

@ ad-hoc-news.de , Rafael S. Müller | 11.05.21 13:06 Uhr