Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Boerse, CFD

Airbus Analyse: USA holen mit der Keule aus!

Der seit 15 Jahren schwelende Streit um von Subventionen für den europäischen Flugzeugbauer Airbus bringt die US-Regierung auf die Barrikaden. Das Land auf der anderen Seite des Teiches denkt darüber nach, die Strafzölle zu erhöhen und somit den Druck weiter auszubauen. Die Aktie des europäischen Flugzeugbauers Airbus knickt bereits den zweiten Tag in Folge massiv ein und begab sich im Verlauf des heutigen Handels unter den 50-Tage-Durchschnitt und die Marke von 128,70 Euro abwärts. Damit wird nun eine ausgeprägte Top-Bildung nach frischen Rekordhochs aus Mitte dieses Monats erkennbar, die weitere Verluste nach sich ziehen könnte und eine Eskalation des Konfliktes zwischen den USA und Europa sich entsprechend negativ auf die Kursentwicklung zahlreicher Aktien auswirken sollte. So sehr ein Investment in Abwärtsrichtung attraktiv erscheint, sind die Risiken in einem derartigen Nachrichtenumfeld unkalkulierbar hoch, aber auch sehr lukrativ.

Liebe Trader,

Der seit 15 Jahren schwelende Streit um von Subventionen für den europäischen Flugzeugbauer Airbus bringt die US-Regierung auf die Barrikaden. Das Land auf der anderen Seite des Teiches denkt darüber nach, die Strafzölle zu erhöhen und somit den Druck weiter auszubauen. Die Aktie des europäischen Flugzeugbauers Airbus knickt bereits den zweiten Tag in Folge massiv ein und begab sich im Verlauf des heutigen Handels unter den 50-Tage-Durchschnitt und die Marke von 128,70 Euro abwärts. Damit wird nun eine ausgeprägte Top-Bildung nach frischen Rekordhochs aus Mitte dieses Monats erkennbar, die weitere Verluste nach sich ziehen könnte und eine Eskalation des Konfliktes zwischen den USA und Europa sich entsprechend negativ auf die Kursentwicklung zahlreicher Aktien auswirken sollte. So sehr ein Investment in Abwärtsrichtung attraktiv erscheint, sind die Risiken in einem derartigen Nachrichtenumfeld unkalkulierbar hoch, aber auch sehr lukrativ.

Short-Chance:

Ausgehend vom aktuellen Kursverlauf der Airbus-Aktie kann unterhalb des 50-Tage-Durchschnitts liegend bei 128,70 Euro nur einen Schluss gezogen werden. Fortgesetzte Abgaben auf 123,42 Euro und sogar den 200-Tage-Durchschnitt um 119,35 Euro sollten bei einem nachhaltigen Tagesschlusskurs unterhalb des EMA 50 zwingend einkalkuliert werden. Dieses Setup würde sich durchaus für ein kurzzeitiges Short-Engagement anbieten, allerdings müssen Investoren auch mit sich schnell ändernden Nachrichten zum Handelsstreit zurechtkommen. Ein sinnvoller Stop ergibt sich daher erst über einem Kursniveau von mindestens 132,00 Euro gemessen am Basiswert. Für eine merkliche Entspannung müsste zunächst einmal der Handelsstreit zwischen den USA und Europa entschärft werden, nur so ließen sich die alten Rekordstände aus den letzten Wochen wieder erreichen. Eine merkliche Aufhellung des Chartbildes bei Airbus wird allerdings erst oberhalb der letzten Höchststände von 136,66 Euro erwartet. In diesem Fall könnte es mit viel Glück in den Bereich von 145,00 Euro weiter rauf gehen.

_____________________________________________________________________

Eckpunkte: SHORT

_____________________________________________________________________

Einstieg per Market-Sell-Order : 126,85 Euro

Kursziel : 123,42 / 119,35 Euro

Stop : > 132,00 Euro

Risikogröße pro CFD : 5,15 Euro

Zeithorizont : 1 - 2 Wochen

_____________________________________________________________________

Tageschart:

03122019tag

Airbus; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 126,85 Euro; Handelsplatz: Xetra; 13:27 Uhr

Traden Sie ab jetzt zu den besten Handelsbedingungen. Registrieren Sie sich noch heute bei trading-house.de und erhalten Sonderkonditionen bei MARKETSXhttps://www.trading-house.de/markets/?ref=nl-cfd-blog&ref2=adhoc

@ ad-hoc-news.de | 03.12.19 13:31 Uhr