Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Boerse, CFD

Airbnb Analyse: Es lief schon mal besser!

Aktien des Wohnraumvermittlers Airbnb markierten zu Beginn dieses Jahres im Bereich von 220,00 US-Dollar ihre letzten markanten Höchststände und gingen anschließend in einen Abwärtstrend über.

Liebe Trader,

Dabei kam es zu Kursabschlägen auf 129,60 US-Dollar und somit sogar unter den Ausgabepreis von 156,64 US-Dollar aus Ende 2020. Zwar befindet sich Airbnb zeitweise wieder in einem Aufwärtstrend, allerdings präsentieren sich die Kursmuster zunehmend schwächer, dass auf einen Trendwechsel hinweisen könnte. Fundamental gesehen wird sich die Aktie kaum erholen können, solange nicht die Corona-Pandemie endgültig im Griff ist. Das Unternehmen ist nämlich stark abhängig von touristischen Reisen, die wegen der neuen Virusmutationen kaum in Fahrt kommen.

Short-Chance:

Sollte das Papier von Airbnb unter ein Niveau von 145,00 US-Dollar abrutschen, wären Abschläge auf 140,87 US-Dollar und darunter auf 138,22 US-Dollar stark anzunehmen. Bei anhaltender Schwäche könnte es sogar noch einmal auf die Jahrestiefs bei 129,60 US-Dollar abwärts gehen. Ein kurzfristig bullisches Szenario dürfte sich dagegen erst oberhalb der aktuellen Monatshochs von mindestens 148,86 US-Dollar einstellen, in diesem Szenario wäre ein Zugewinn an rund 163,93 US-Dollar und die Widerstandszone aus Anfang dieses Jahres möglich.

Widerstände: 148,45 / 150,70 / 153,06 / 148,86 / 156,65 / 160,83 US-Dollar

Unterstützungen: 145,65 / 140,87 / 140,10 / 137,65 / 133,36 / 129,60 US-Dollar

Tageschart:

30062021_airbnb_tag

Airbnb Inc.; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 145,84 US-Dollar; Handelsplatz: MarketsX; 14:00 Uhr

@ ad-hoc-news.de , Rafael S. Müller | 30.06.21 13:01 Uhr