Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Abgeschlossenes Schultor

Niedersachsen knüpft Shulschließungen an Infektionszahlen

24.03.2020 - 10:03:53

Grant Hendrik Tonne (SPD), der Kultusminister von Niedersachten, bindet verlängerte Schließungen von Schulen und Kitas an die weitere Entwicklung der Infektionswerte.

Während der kommenden Wochen werde sich erweisen, ob sich die Infektionskurve abflache und es gelinge, das Voranschreiten der Infektion abzubremsen, erklärte Tonne gegenüber Journalisten der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Niemand könne die Verantung dafür tragen, dass die Zahl der Neuinfektionen abflache "und dann durch Kontakte in Schulen und Kitas" wieder stark ansteige", sagte der Politiker.

Das niedersächsische Kultusministerium treffe gemeinsam mit dem Krisenstab die Entscheigung darüber, wann die Schulen den Betrieb wieder aufnehmen könnten. Eine Verschiebung der Ferientermine sei jetzt noch keine zentrale Frage. "Sollte es zum 2. April wieder losgehen, könnten wir das Schuljahr normal weiterlaufen lassen", erläuterte der Kultusminister. Wenn es zu einer Verzögerung komme, dann müsse es erstens eine Art von Ersatzunterricht geben, und zweitens müse dann geklät werden, welche Folgen das für anstehende Prüfungen habe. "Darauf sind wir vorbereitet". Sämtliche Planungen basierten aber darauf, dass die Termine für die Sommerferien gehalten werden können. Das hinge auch mit dem Bewerbungsende der Hochschulen zusammen.

Der Jurist Grant Hendrik Tonne ist seit 2017 Kultusmminister des Landes Niedersachsen. Er ist 43 Jahre alt und stammt aus dem nordrhein-westfälischen Bad Oeynhausen.

 

Redaktion ad-hoc-news.de, RSM

@ ad-hoc-news.de