Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Lukrative, Investitionsmöglichkeiten

Lukrative Investitionsmöglichkeiten in Zeiten der Niedrigzinspolitik

09.11.2021 - 15:28:09

Angesichts der Niedrigzinspolitik der EZB ist es wenig lukrativ, Geld auf einem Tagesgeldkonto oder einem Girokonto zu parken. Deswegen sind Investoren auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, um ihr Geld gewinnbringend anzulegen. Hierfür stehen ihnen unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung. Welche Investitionen auch angesichts der Niedrigzinspolitik noch Gewinne ermöglichen und worauf Investoren achten sollten, erläutert dieser Artikel.

Immer mehr Investoren erkennen in Pflegeimmobilien eine lukrative Anlageoption.

 

Crowdfunding

 

Das Crowdfunding hat in den letzten Jahren einen regelrechten Boom erfahren. Hier stellen kreative und innovative Menschen interessante Projekte vor, für die sie Geldgeber benötigen. Die Investoren haben die Möglichkeit, spannende und vielversprechende Projekte zu unterstützen. Im Gegenzug erhalten sie meist Boni seitens des Unternehmens oder bekommen Teile der späteren Gewinne. Damit sich diese Form der Investition lohnt, müssen allerdings Projekte gefunden und unterstützt werden, die in Zukunft Geld abwerfen.

 

Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Crowdfunding-Plattformen, auf denen die verschiedenen Projekte vorgestellt werden. Es lohnt sich, vor der Investition einen genauen Vergleich durchzuführen und zu schauen, welche Projekte einen besonders ansprechen. Außerdem kann es sinnvoll sein, mit den Projektleitern Kontakt aufzunehmen und sich nähere Informationen zu den einzelnen Vorhaben zu holen. So können Investoren gezielt einschätzen, ob sie Teil einer bestimmten Projektidee werden wollen.

 

In Pflegeimmobilien investieren

 

Immobilien gelten nach wie vor als sichere Investitionsobjekte. In den letzten Jahren ist der Wert von Immobilien vor allem in den Ballungszentren kontinuierlich angestiegen. Hinzu kommt, dass in den westlichen Industrienationen der demografische Wandel unaufhaltsam voranschreitet. Die Gesellschaft wird immer älter, weswegen Pflegeimmobilien zunehmend benötigt werden. Wer in eine Pflegeimmobilie investiert, hat somit gute Möglichkeiten, lukrative Renditen zu erzielen.

 

Unter Pflegeimmobilien werden in der Regel Apartments verstanden, die in eine Pflegeeinrichtung zu finden sind. Vor allem Pflegeheime, Wohnheime und Einrichtungen für betreutes Wohnen besitzen meist Pflegeimmobilien. Es ist möglich, einzelne Pflegeimmobilien zu erstehen oder in mehrere Einheiten zu investieren. Pflegeimmobilien werfen relativ schnell Gewinne ab, da die Investoren von der Mietrendite profitieren können. Wer Pflegeimmobilien kaufen möchte, sollte einen genauen Vergleich durchführen, um eine Immobilie in exzellenter Qualität und hervorragender Lage zu finden.

 

Aufstrebende Start-ups

 

Wer die großen Konzerne der Zukunft schon als Start-up unterstützt, erwirtschaftet beachtliche Gewinne.

 

Heute ist es kaum noch vorstellbar, aber auch Amazon hat einmal als ein kleines Start-up begonnen. Wer damals in den heutigen Onlineriesen investiert hat, hat seitdem extrem hohe Gewinne erzielt. Deswegen ist es lukrativ, nach aufstrebenden Start-ups zu suchen, die die Giganten der Zukunft werden könnten. Diese in ihrer Gründungsphase zu unterstützen, ist einfach und mit wenig Kapital möglich. Wenn sich die Geschäftsideen der einzelnen Betriebe als effizient erweisen, werfen sie selbst dann gute Gewinne ab, wenn sie sich nicht zum neuen Amazon entwickeln.

 

Wer auf diese Art Renditen erzielen möchte, benötigt eine gute Marktkenntnis und ein Gespür für Trends und Entwicklungen. Gewinne werden vor allem dann erzielt, wenn Geld in Unternehmen investiert wird, deren Produkte und Dienstleistungen in der Zukunft stark nachgefragt sein werden. Einige Investoren unterstützen Start-ups von der ersten Stunde an, andere investieren erst, wenn erste Erfolge zu erkennen sind. Die passende Strategie hängt von der eigenen Sachkenntnis und dem persönlichen Investitionsverhalten ab.

 

Geld in Aktien anlegen

 

Aktien gelten nach wie vor als eine besonders effiziente Möglichkeit, um Geld anzulegen und Renditen zu erwirtschaften. Allerdings sind mit dieser Investitionsformen verschiedene Risiken verbunden, da Aktien stark an Wert verlieren können. Deswegen ist es erforderlich, nicht einfach ins Blaue hineinzuinvestieren, sondern einen konkreten Investitionsplan zu verfolgen. Häufig ist es lohnenswert, ein breit aufgestelltes Portfolio zu nutzen und eine gute Balance aus risikoreichen und sicheren Investitionsformen zu wählen.

 

Es gibt viele unterschiedliche Unternehmen, die Aktien anbieten. Anleger können sich somit gezielt für bestimmte Branchen oder Unternehmen entscheiden. Einige interessieren sich beispielsweise für IT-Aktien, weil sie sich mit der Welt des Internets hervorragend auskennen und weil dort große Entwicklungspotenziale vorliegen. Andere investieren lieber in bekannte Branchen wie die Automobilindustrie. Wieder anderen geht es bei ihren Investitionen darum, dass es sich um grüne Unternehmen handelt, die einen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Um einen genauen Investitionsplan zu erstellen, ist es sinnvoll, eine professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen.

 

Eine eigene Immobilie bauen

 

Wer vom Immobilienmarkt profitieren möchte, muss nicht zwingend ein bereits vorhandenes Gebäude kaufen. Viele Menschen investieren ihr Geld in eine eigene Immobilie, die sie in guter Lage bauen. Hier kommt ihnen die Niedrigzinspolitik der EZB zugute, da durch sie Kredite aktuell so günstig zu haben sind wie noch nie. Der Vorteil bei dieser Investitionsform ist, dass die jeweiligen Häuser individuell gestaltet und den persönlichen Vorlieben gemäß gebaut werden können. Die fertigen Immobilien können dann entweder vermietet oder für den Eigenbedarf genutzt werden. Der Wert der Häuser steigt über die Jahre meist an, sodass sie später mit Gewinn weiterverkauft werden können. Hierfür ist es aber erforderlich, die Immobilien gut zu erhalten und zu pflegen.

 

Sachwerte gewinnen als Anlageoption kontinuierlich an Bedeutung

 

Eine weitere Investitionsform besteht in Sachwerten. Beispielsweise kann Geld in Kunst oder Wein gesteckt werden. Andere interessieren sich für Oldtimer und stecken ihr Geld daher in hochwertige und seltene Autos. Der Vorteil bei solchen Sachwerten ist, dass der Markt weniger stark umkämpft ist als in anderen Branchen. Allerdings ist es nötig, eine große Fachexpertise mitzubringen, um qualitativ hochwertige Produkte zu erstehen, deren Wert in den kommenden Jahren steigen wird. Außerdem müssen die erworbenen Sachwerte sachgerecht gelagert werden, damit sie nicht an Qualität einbüßen und später zu einem hervorragenden Preis weiterverkauft werden können.

 

Fazit

 

Auch angesichts der Niedrigzinspolitik der EZB ist es möglich, attraktive Gewinne zu erzielen und Geld in spannende Projekte zu investieren. Allerdings ist es hierfür nötig, einen genauen Vergleich durchzuführen und gezielt nach Projekten zu suchen, die zu einem selbst und dem persönlichen Anlageverhalten passen. Zudem ist es ratsam, viel Fachwissen und Erfahrung mitzubringen. Wer diese nicht besitzt, kann sich eine professionelle Unterstützung an die Seite holen, die einen bei der Auswahl der geeigneten Investitionsprojekte berät.

@ ad-hoc-news.de